NEWS
29. Dezember 2017

Schönste Geschichte des Jahres Pub macht Mariusz glücklich

Dank sozialer Medien hat sich ein Bauarbeiter in London wider Erwarten doch noch über sein Weihnachtsgeld freuen dürfen, das er in einem Pub verloren hatte.

Wie die Besitzer des Pubs Alexandra im Stadtteil Wimbledon der BBC erzählten, hatten sie kurz vor Weihnachten beim Aufräumen nach Ladenschluss einen Umschlag mit 600 Pfund (umgerechnet rund 675 Euro) unter einem Stuhl gefunden - und eine Suchaktion in sozialen Medien gestartet. Einziger Hinweis auf den Eigentümer war der Name Mariusz, der handschriftlich auf dem Umschlag notiert war.

Pub-Besitzer Mick Dore und seine Frau Sarah stellten entsprechende Aufrufe auf Facebook und Twitter, die mehr als 20 000 Mal geteilt und millionenfach angesehen wurden - sie blieben aber zunächst erfolglos. Schließlich veröffentlichten die Pub-Besitzer Fotos von ihrer Überwachungskamera und Bilder des Geldumschlags.

Eine knappe Woche später konnten sie jubeln. «Oh mein Gott, wir haben ihn». Kurz darauf veröffentlichten sie das Foto eines freudestrahlenden Manns mit den Geldscheinen in der Hand.

Mariusz sei über die Feiertage in Polen gewesen und habe sich nicht getraut, seiner Frau von dem verlorenen Geld zu erzählen. Der Bauarbeiter selbst nutze keine sozialen Netzwerke. Er sei von seinem Sohn auf die Aufrufe aufmerksam gemacht worden, sagte Pub-Besitzer Dore, der sich sichtlich über die Aufmerksamkeit für seine Kneipe freute. dpa