RESTAURANTS
24. Februar 2013

Sra Bua by Tim Raue im Hotel Adlon Berlin

Tim Raue eröffnet sein zweites Restaurant in Berlin im legendären Uma im Adlon Kempinski

Die Kempinski Konzept-Küche Sra Bua wird im Berliner Hotel Adlon von Sternekoch Tim Raue erstmals in Deutschland umgesetzt - den Asia-Trend setzt Kempinski bereits in seinen Häusern in Bangkok, Kitzbühel und Sankt Moritz um.

Nachdem das Adlon im Januar 2013 das Restaurant Uma von Jagdfelds Adlon Holding übernommen hatte, war es nur eine Frage der Zeit, wann das neue Konzept präsentiert würde. Nun ist es soweit: im April übernimmt der Berliner 2-Sterne-Koch Tim Raue das Restaurant auf der Rückseite des Adlon ein zweites Mal.

Er hatte die Restaurants Uma, Ma und die Shochu Bar bereits vor einigen Jahren als Kulinarischer Direktor geführt. Sein Restaurant in Kreuzberg bleibt sein Standbein, das Sra Bua wird sein lange angekündigtes Asia-Restaurant in Berlin.

Ursprünglich als Thaiküche im Siam Kempinski Hotel in Bangkok entstanden, steht Sra Bua für eine Crossover Asia Küche mit westlichem Touch. Adlon-GM Oliver Eller hat mit der Einbindung des Restaurant-Komplexes ins Kempinski und dem Comeback von Tim Raue einen geschickten strategischen Schachzug getan. Im Gespräch ist außerdem ein direkter Zugang des Restaurants zum Adlon, was aus der Shochu-Bar wird, ist noch offen.

In Österreich präsentierte zeitweise das Kempinski Hotel Das Tirol in Jochberg bei Kitzbühel das Sra Bua by Wini Brugger: Bodenständige österreichische Küche und panasiatische Kreationen inspiriert von einem der bekanntesten Fusion-Köche Österreichs, Wini Brugger.