05. Juli 2016

Stallwächterparty Prominenz zur EM-Fußballübertragung

Die Stallwächterparty in Berlin steht diesmal auch im Zeichen des Fußballs. Das EM-Halbfinale am Donnerstag wird auf einer Leinwand übertragen. Ob auch die Bundeskanzlerin dort mitfiebert, ist aber noch fraglich.

Die grün-schwarze Landesregierung lädt an diesem Donnerstag zur traditionellen Stallwächterparty in die baden-württembergische Landesvertretung in Berlin. Fußballfans unter den rund 1500 erwarteten Gästen sollen dabei auch auf ihre Kosten kommen: Das zeitgleich laufende Halbfinale zur Europameisterschaft, in dem Deutschland gegen Frankreich spielt, wird auf einer Leinwand und mehreren Bildschirmen übertragen, wie ein Sprecher der Landesvertretung in Berlin sagte.

Die Gastgeber um Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erwarten etwa 1500 Gäste. Neben Landesministern haben sich auch die Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein und Niedersachsen, Torsten Albig und Stephan Weil (beide SPD), angemeldet. Zudem kommen voraussichtlich mehrere Bundesminister, darunter Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Schauspieler Sebastian Koch und Walter Sittler sowie Berlinale-Chef Dieter Kosslick. Die Teilnahme von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war zunächst offen.

Die Kosten der Party unter dem Motto «weltweit://weltoffen» werden mit 280 000 Euro veranschlagt - nach 260 000 Euro im vergangenen Jahr. Davon werden nun rund 164 000 Euro von Sponsoren finanziert. Rund 116 000 Euro kommen aus dem Landesaushalt. Sponsoren unterstützen die sommerliche Sause zusätzlich in Form von Sachleistungen wie Getränken und Speisen im Wert von 98 000 Euro. Die Organisation Lobbycontrol hatte das Land wiederholt aufgefordert, ganz auf Sponsoring bei dem traditionellen Sommerfest zu verzichten. dpa