Hotels
12. Juli 2016

Swissôtel Zweites Hotel in Mekka

Im September 2016 eröffnet die internationale Hotelgruppe mit Schweizer Wurzeln das Swissôtel Al Maqam in der heiligen Stadt Mekka.

Das moderne Fünf-Sterne-Haus mit 1624 Gästezimmern befindet sich, wie das bereits existierende Swissôtel Makkah, im prestigeträchtigen Abraj Al Bait-Komplex. Entwickelt wird das Projekt gemeinsam mit der Sarah Towers For Real Estate Investment Company.

Swissôtel Al Maqam in der heiligen Stadt Mekka.

Sami Nasser, Senior Vice President, Operations, Middle East, Africa and India des Mutterkonzerns FRHI Hotels & Resorts: "Saudi-Arabien gehört mit seinem starken Fokus auf religiös oder geschäftlich motivierte Reisen aktuell zu den am schnellsten wachsenden Tourismusdestinationen im Nahen Osten. Angesichts des Erfolges, den wir mit unserem Drei-Marken-Hotelkomplex in Mekka verzeichnen, freuen wir uns sehr über die Vergrößerung der Kapazitäten durch das neue Swissôtel."

Die meisten der zwischen 32 und 84 Quadratmeter großen Zimmer und Suiten des Swissôtel Al Maqam bieten dem Gast einen direkten Ausblick auf die nahegelegene al-Haram-Moschee und die Ka'aba. Das Hotel wird über mehrere gastronomische Einrichtungen verfügen - darunter das ganztägig geöffnete Al Khayraat, das mit 3.000 Sitzplätzen zu den größten Restaurants der Welt gehören wird.

Neben den beiden Swissôtel Objekten umfasst der Abraj Al Bait-Komplex mit dem Fairmont Makkah Clock Royal Tower und dem Raffles Makkah Palace zwei weitere Hotels aus dem FRHI Portfolio. Dieses wird bis 2020 allein im Königreich Saudi-Arabien noch weiter anwachsen, unter anderem mit dem Fairmont Riyadh, Business Gate sowie drei Häusern von Fairmont, Raffles und Swissôtel in der Hafenstadt Jeddah.

Insgesamt betreibt Swissôtel derzeit 19 Hotels mit mehr als 7.000 Zimmern in der MEAI-Region, weitere 19 Hotels befinden sich in der Entwicklung.