29. März 2011

Tourismus-Rekord in München

Bayern boomt: Ungeachtet der Krise gab es im vergangenen Jahr in München zweistellige Zuwächse bei den Gäste- und den Übernachtungszahlen

Der Tourismus in München boomt weiter. Im vergangenen Jahr besuchten so viele Gäste wie noch nie die Landeshauptstadt, wie Tourismuschefin Gabriele Weishäupl berichtete. Die Beherbergungsbetriebe zählten rund 5,6 Millionen Gäste, fast zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen stieg ebenfalls um etwa zwölf Prozent auf 11,1 Millionen - das für 2010 anvisierte Ziel von zehn Millionen Übernachtungen sei bereits im November erreicht gewesen.

«Der dynamische Aufschwung ist ein Riesenerfolg für die Tourismusbranche», sagte Weishäupl laut Mitteilung. «München hat den Nachwirkungen der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise eindrucksvoll getrotzt.»

Vor allem aus dem Ausland strömen immer mehr Urlauber an die Isar, der Zuwachs lag bei fast 16 Prozent. Treue München-Fans sind Amerikaner, Italiener, Briten, Schweizer und Österreicher. Ungebremst ist der Zustrom zudem aus den Arabischen Golfstaaten, Russland, China und Brasilien. Aber auch die Inder entdecken München immer mehr für sich, hier lag die Zunahme bei den Übernachtungen bei rekordverdächtigen 48,6 Prozent; bei Taiwan waren es 48,1 Prozent.

Heuer will München mit dem «Blauen Jahr» die Touristen anlocken. Vor 125 Jahren starb König Ludwig II., der Blau zu seiner Lieblingsfarbe erkor, und vor 100 Jahren gründeten Künstler, die in München lebten, die Gruppe «Blauer Reiter». «Zur Vermarktung dieser beiden Jubiläen habe ich dass Jahr 2011 mit der Werbemetapher «Blaues Jahr» belegt. «Vielfältige Ausstellungen und Veranstaltungen in München und Oberbayern ließen das ganze Jahr über das Thema «Blau» lebendig werden», erläuterte Weishäupl.

Das Tourismusamt erwartet für 2011 eine Fortsetzung des Erfolgskurses. Der Städtetourismus liege nach wie vor stark im Trend; München biete mit seiner Infrastruktur die besten Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum. dpa