Restaurants
07. Januar 2015

Vancouver Hartmann eröffnet Restaurant

Sternekoch Stefan Hartmann will im März das Restaurant Bauhaus in Vancouver eröffnen

Es ist vollbracht: Stefan Hartmann (vormals Restaurant Hartmanns in Kreuzberg, heute Herz & Niere) ist zum Jahreswechsel von Berlin nach Vancouver gezogen, stieß in Kanada durch die Zeitverschiebung gleich zweimal auf das neue Jahr an.

Im März will Hartmann das Restaurant Bauhaus eröffnen und gehobene deutsche Küche bieten.

Film-Regisseur Uwe Boll, der in Vancouver und Mainz lebt, hatte für sein Restaurant im In-Viertel Gastown einen Spitzenkoch gesucht und dazu eine Anzeige mit den Worten geschaltet: "Das Restaurant wird Vancouvers innovativstes und feinstes moderne Restaurant sein, gewidmet dem Prestige und der Etiquette der erlesensten europäischen Traditionen". 

Regisseur Boll polarisiert gern und gilt als enfant terrible unter den deutschen Regisseuren, präsentiert schon mal den Stinkefinger in die Kameras, steigt gegen seine Kritiker in den Boxring und holte den Titel der Goldenen Himbeere für die Filme Postal, 1968 Tunnel Rats und "Schwerter des Königs-Dungeon Siege" als "Schlechtester Regisseur".

Irgendwie gibt es eine Hassliebe zwischen den Medien in Vancouver und Boll, diesen Eindruck bekommt jeder, der die ortsansässigen Berichte liest: "Guter Geschmack ist nicht das, was man für gewöhnlich mit dem deutschen Filmemacher Uwe Boll verbindet", so die Vancouver Sun zur bevorstehenden Restauranteröffnung.

Und süffisant auf straight.com: "Es bleibt zu hoffen, dass die Fähigkeiten von Uwe Boll als Restaurantbesitzer nicht so sauschlecht sind wie die als Regisseur." www.bauhaus-restaurant.com

Good Luck, Stefan!