News
20. Juni 2018

VDP-Weingut Balthasar Ress im DomRömer-Quartier Ausbau der Weinbar & Vinothek

VDP-Weingut Balthasar Ress im DomRömer-Quartier | Ausbau der Weinbar & Vinothek

Mitten in der "neuen" Altstadt Frankfurts, am Hühnermarkt, befindet sich die imposante Rekonstruktion der "Grünen Linde". Im Erdgeschoss des DomRömer-Quartiers beginnt der Ausbau der Balthasar Ress Weinbar & Vinothek.

Hauseigentümer Dr. Sven Zeller hat Weingutsbesitzer Christian Ress nach den aufwändigen Bauarbeiten nun offiziell die Schlüssel übergeben. Jetzt beginnt der Innenausbau der Bar & Vinothek. Christian Ress hat sich mit seiner zweiten Bar zum Ziel gesetzt, die herzliche Rheingauer Gastfreundschaft nach Frankfurt zu bringen und Mainhattan um einen "Wein-Hotspot" reicher zu machen. Die Eröffnung ist für Ende August geplant.

VDP-Weingut Balthasar Ress im DomRömer-Quartier | Ausbau der Weinbar & Vinothek

Die Balthasar Ress Weinbar & Vinothek wird, analog zum erfolgreichen Projekt in Wiesbaden, eine vollwertige "Botschaft" des Weinguts. Alle Produkte - Weine, Sekte und Spirituosen - werden zu den gleichen Endverbraucherpreisen wie "ab Weingut" im Rheingau angeboten. Fast alle Weine können im Rahmen einer Beratung vor dem Kauf unverbindlich verkostet werden. Innerhalb Frankfurts werden die Balthasar Ress-Weine auf Wunsch ohne Mindestbestellmenge frei Haus geliefert. Gegen eine Servicepauschale auch vorgekühlt, und mit den passenden Gläsern für die Privat- oder Büroparty.

"Neben Balthasar Ress-Weinen werden wir auch ausgewählte Produkte unserer internationalen Partner präsentieren. Dazu gehören klangvolle Namen wie Pol Roger, Château de Beaucastel und Miraval", verspricht Ress, der neben seinem Familienweingut auch ein erfolgreiches Weinimporthaus und eine Weinhandelsagentur betreibt. "Ähnlich wie in unserer Wiesbadener Weinbar werden wir auch in Frankfurt hochwertigen Schinken, Käse und andere Köstlichkeiten zum Wein servieren. Wir freuen uns auf ein buntes, typisches Frankfurter Publikum mit zahlreichen Touristen, Geschäftsleuten und lokalen Weinfreunden."