Hotels
10. Juli 2014

Vienna International Neuer CEO

Rupert Simoner übernimmt zum 1. September 2014 die Leitung des größten österreichischen Hotelbetreibers Vienna International Hotels & Resorts

Rupert Simoner (Foto oben), zuletzt als Senior Vice President Kempinski Europe und General Manager für das Kempinski Grand Hotel des Bains St. Moritz verantwortlich, wird neuer CEO des größten österreichischen Hotelbetreibers VI.

Der seit 1995 bei Kempinski tätige Österreicher erwarb sich im Laufe seiner Karriere einen internationalen Ruf als exzellenter Hotelier und Corporate Leader. Simoner galt ebenfalls als einer der großen Botschafter des Unternehmens.

Er leitete zuvor Hotels der Kempinksi Gruppe in verschiedenen Ländern Asiens, Afrikas und Europas. “Durch mehrjährige und außerordentlich fruchtbare Zusammenarbeit mit Herrn Rupert Simoner sind wir überzeugt, dass er das von Herrn Andreas Karsten aufgebaute und sehr erfolgreich geführte Unternehmen VI viel versprechend in die Zukunft führen und weiterhin mit Erfolg leiten wird” sagte Franz Jurkowitsch, Aufsichtsratsvorsitzender der VI über die Wahl des Hoteliers.

Weiter zeigt sich Jurkowitsch erfreut, Herrn Karsten weiterhin als Berater für den Bereich Immobilien-Akquisition, Finanzierung sowie für den geplanten Börsengang gewonnen zu haben: „Herr Karsten verbleibt weiterhin in der Geschäftsführung der deutschen Tochtergesellschaften um die laufende Expansion in Deutschland sicherzustellen.“

Andreas Karsten (Foto unten) verlängerte aus privaten Gründen seinen zum 31. August 2014 auslaufenden Vertrag nicht. “Herr Karsten hat uns frühzeitig in seine privaten Pläne einbezogen, so dass wir einen geordneten Übergang an der Spitze des Unternehmens planen und vorbereiten konnten”, so Franz Jurkowitsch, “wir danken Herrn Karsten für drei Jahre extrem erfolgreiche Arbeit, seit 2011 hat Herr Karsten das Unternehmen strategisch für die Zukunft neu aufgestellt, insbesondere durch Zukäufe in Deutschland entscheidend vergrößert und das Ergebnispotential nachhaltig verbessert."