04. April 2012

Wein aus Weinviertel und Mittelburgenland in Berlin

Österreich im Ellington Hotel Berlin am 18. April

10 Jahre Weinviertel DAC

Das Weinviertel war das erste Weinbaugebiet Österreichs, das vor zehn Jahren einen DAC - Districtus Austriae Controllatus - in Österreich präsentiert und damit die Herkunft eines Weines in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gestellt hat. Der regionaltypische Grüne Veltliner mit der Bezeichnung Weinviertel DAC hat einen jederzeit wiedererkennbaren Geschmack und überzeugt mit seinem würzig pfeffrigen Charakter. Die besten und gehaltvollsten Weine werden unter dem Namen Weinviertel DAC Reserve geführt.

DAC im Mittelburgenland

Die Winzer im Mittelburgenland teilen ihre regionaltypischen Rotweine aus der Blaufränkisch-Traube in DAC Classic, DAC Riede und DAC Reserve ein. DAC Classic: fruchtbetont und würzig, ohne Holznote, dafür mit moderatem Alkohol. DAC Riede: kräftiger, gern auch mit leichtem Holzton. DAC Reserve: gehaltvoll und oft durch den Ausbau in kleinen Eichenfässern geprägt.

Seminare:

14 Uhr: Master of Wine Caro Maurer (die bisher einzige Frau und insgesamt erst die vierte Person in Deutschland, die die anspruchsvollste internationale Weinausbildung erfolgreich absoviert hat und den Titel Master of Wine führen darf).

16.30 Uhr: Till Ehrlich macht mit den Feinheiten von Mittelburgenland DAC vertraut.

Ellington Hotel Berlin, Mittwoch, 18. April 2012, 15-21 Uhr, Eintritt: 14 Euro an der Abendkasse, 12 Euro bei vorheriger Anmeldung unter culinarium-bavaricum.de