20. Januar 2012

Weingut Vollmer bietet Beteiligung

Das Pfälzer Privatweingut Heinrich Vollmer GmbH & Co. KG bietet bis zu 100 Investoren die Möglichkeit, Kommanditanteile am Unternehmen zu erwerben

Der Club der 100 sieht einen Mindestanlagebetrag pro Investor in Höhe von 25.000 Euro inklusive Agio und eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren vor. Das Geldanlage-Konzept offeriert eine garantierte Gewinnbeteiligung in Höhe von sechs Prozent pro Jahr auf das eingesetzte Kapital.

Dabei werden jährlich drei Prozent der Beteiligung in Geld und weitere drei Prozent in Wein aus dem Vollmerschen Sortiment ausgezahlt. Clubmitglieder kommen zudem in den Genuss weiterer Vergünstigungen sowie einer Wein-Rarität pro Jahr ab dem dritten Jahr ihrer Beteiligung. Für die Club der 100-Geldanlage kann ab sofort gezeichnet werden.

"Mit dem Club der 100 bieten wir Privatinvestoren die Gelegenheit, ein Teil unserer Weingüter zu werden und unser weiteres Wachstum sowohl in Deutschland als auch in Argentinien zu begleiten", erläutert Heinrich Vollmer, Winzer und Inhaber des Privatweinguts. "Wir setzen dabei vor allem auf Menschen, die unsere Leidenschaft für Wein und die Anbauländer teilen oder auch solche, die eine interessante Alternative zu herkömmlichen Geldanlagen suchen."

Die Zielsetzungen des Weingutes sind die weitere Etablierung der Marke Vollmer im Markt sowie der Ausbau und die Ausweitung der Vertriebsaktivitäten in Deutschland und in Argentinien.

Das Weingut Heinrich Vollmer wurde vor 40 Jahren von Heinrich Vollmer gegründet und zählt zu den großen deutschen Privatweingütern in Deutschland. Es verfügt derzeit über 104 Hektar Weinberge rund um Ellerstadt/Pfalz. Im 4000 qm großen Keller des Gutes werden jährlich rund 450.000 Liter Weißweine sowie 450.000 Liter Rotweine ausgebaut. 

Heinrich Vollmer beschäftigt insgesamt 16 Mitarbeiter und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz in Höhe von 4 Millionen Euro. Die Vielfalt des Kundenstammes ist in Deutschland einzigartig und reicht vom Lebensmitteleinzelhandel (Rewe, Edeka, Tengelmann) über Airlines (Deutsche Lufthansa) und Gastronomiebetriebe bis hin zum privaten Weinkenner.

Vor 25 Jahren gründete Heinrich Vollmer die Bodega Enrique Vollmer im Valle de Uco, etwa 100 km südlich von Mendoza/Argentinien. Das Gut verfügt über rund 190 Hektar im Ertrag stehender Rebfläche und baut jährlich 100.000 Liter Weißweine (Chardonnay, Sauvignon Blanc) und 900.000 Liter Rotweine (Malbec, Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot) mittels modernster Technik aus.

Das Gut bietet 26 Großfamilien Arbeit und eine gesicherte Zukunft. 190 Schüler besuchen mittlerweile die auf dem Weingut befindliche Schule, welche voll von der Bodega Enrique Vollmer unterstützt wird. Das erwirtschaftete Geld der letzten 25 Jahre wurde ausschließlich reinvestiert.

Weitere Informationen unter: Weingut Heinrich Vollmer, Tel. 06237-40030 bzw. joseph.kugler(at)vollmerweine.de