11. Januar 2012

Weinreich Rheinland-Pfalz

Neues Konzept für Weintourismus vorgestellt

Mit einer Neuauflage des Tourismuskonzeptes «Weinreich» will Rheinland-Pfalz sein Profil als Reiseland für Weinliebhaber schärfen. Wein soll unter anderem mit kulturellen und kulinarischen Angeboten, Ausflügen auf Wander- und Radwegen oder einem Winzerfest-Besuch kombiniert werden, teilten die Initiatoren am Mittwoch in Mainz mit. «Wir haben festgestellt, dass sich Wein besser vermarkten lässt mit anderen Dingen des Lebens», sagte Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne).

Rund 70 Prozent der deutschen Weinproduktion stammten aus den sechs Anbaugebieten in Rheinland-Pfalz. «Was liegt näher, als Wein stärker in die Tourismusstrategie miteinzubinden», sagte Agrarministerin Ulrike Höfken (Grüne). Wein sei ein touristisches Alleinstellungsmerkmal des Landes.

Weintourismus liegt nach Ansicht von Experten im Trend: Noch nie sei das Interesse der Deutschen für Wein und seine Herstellung größer gewesen, heißt bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH. Die nun aufpolierte Marke «Weinreich» richtet sich an «wein- und genussorientierte sowie kulturinteressierte Gäste».

Für viele Weingüter sei der Weintourismus zum wichtigen zweiten wirtschaftlichen Standbein geworden, sagte die deutsche Weinkönigin Annika Strebel. Gerade in Zeiten unsicherer Ernten könnte ein solches Angebot helfen, die Existenz der Betriebe abzusichern.

«Weinreich» ist Teil der rheinland-pfälzischen Tourismusstrategie 2015, weitere Konzepte gibt es bereits zu den Reisethemen Wandern, Rad und Gesundheit. Für alle zusammen stelle das Wirtschaftsministerium in diesem Haushaltsjahr dreieinhalb Millionen Euro bereit, erklärte Lemke.

Die Marke «Weinreich» existiert seit vier Jahren, wie der Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus, Achim Schloemer, sagte. Es hätte sich aber gezeigt, dass die Angebote bisher «zu austauschbar» gewesen seien. Der Kunde fordere jedoch authentische Erlebnisse auf seiner Weinreise. Das neue Konzept soll erstmals auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentiert werden, die am 20. Januar ihre Pforten öffnen wird. dpa

extranet.rlp-info.de/weinreich_201.0.html