News
19. September 2012

13 junge Damen wollen deutsche Weinkönigin werden

foto-dwi

Die Weinkönigin ist das Gesicht des deutschen Weins

Die 13 deutschen Weinbaugebiete bekommen demnächst eine neue Weinkönigin. An den kommenden beiden Wochenenden entscheidet eine rund 70-köpfige Jury in Neustadt an der Weinstraße, welche junge Dame künftig für ein Jahr Deutschland auf dem internationalen Weinmarkt repräsentiert. Am 22. September werden aus der Gruppe der 13 Gebietsweinköniginnen zunächst 6 Finalistinnen auserkoren. Sie treten dann bei der endgültigen Wahl am 29. September gegeneinander an.

Die Nachfolgerin von Annika Strebel aus Rheinhessen wird die 64. Deutsche Weinkönigin sein. Die Jury aus Journalisten und Branchenexperten wählt auch zwei Prinzessinnen, die der Königin zur Seite stehen. Zu den Kandidatinnen im Alter von 20 bis 27 Jahren gehören Winzertöchter und Wein-Marketingexpertinnen, aber auch eine Lehramtsstudentin und eine angehende Bürokauffrau mit Faible für Wein.

Während es beim Vorentscheid vor allem um Weinfachwissen geht, müssen die sechs jungen Damen im Finale am 29. September auch Charme und Schlagfertigkeit beweisen. Die Wahl wird vom Deutschen Weininstitut organisiert, der Marketingorganisation der Weinbranche. dpa