NEWS
09. Juli 2018

AccorHotels starten mit mobilen Unterkünften Flying Nest-Konzept

Aufgrund des Erfolgs ihres Pilotprojekts in Frankreich, tritt das innovative Flying Nest-Konzept nun in die Kommerzialisierungsphase ein.

AccorHotels verwenden für ihre neuen mobilen Übernachtungsunterkünfte umgebaute See-Container, die einen schnellen und einfachen Transport der Module gewährleisten. Um die Gästezimmer zusammenzustellen, arbeitet AccorHotels mit Capsa zusammen, einem in Lyon ansässigen Start-up, das sich auf die Umrüstung dieser Module spezialisiert hat.

AccorHotels starten mit mobilen Unterkünften | Flying Nest-Konzept

Das Ziel der Flying Nest-Lösung ist es, während Groß-Veranstaltungen die Bedürfnisse nach Unterkünften zu erfüllen, wenn die Hotelkapazität überschritten ist.

"Ursprünglich für Event-Agenturen, Messeveranstalter und Festivals angeboten, könnte das Konzept nun auch privaten Kunden angeboten werden", sagte Sébastien Dupic, New Business Senior Project Manager bei AccorHotels.