Wein
25. April 2014

Alpen Cup Deutsches Weininstitut

Das Deutsche Weininstitut sucht die besten Weinprofis für deutsche Weine in Österreich, der Schweiz und Südtirol

Das Deutsche Weininstitut (DWI) möchte das vielfältige Engagement von Sommeliers und Weinhändlern in Österreich, der Schweiz und Südtirol für Qualitätsweine aus deutschen Anbaugebieten honorieren und weiter fördern. Aus diesem Grund organisiert es erstmals den Alpen Cup Deutscher Wein, um die besten Weinprofis auf dem Gebiet deutscher Weine in diesen Regionen zu ermitteln.

Der Alpen Cup Deutscher Wein ist ein Wettbewerb, bei dem Kenntnisse rund um das Weinland Deutschland geprüft werden. Der Wettbewerb besteht aus einer Vorrunde sowie einem Finalteil.

Der Sieger des Alpen Cups wird zur Sommelier- Spring-Class – einem 5-tägigen Treffen von Sommeliers aus aller Welt, organisiert vom Deutschen Weininstitut – eingeladen. Der Zweitplatzierte gewinnt die Teilnahme an einer Weininformationsreise in 2015. Der Preis für den dritten Platz ist ein Seminargutschein.

Die Vorrunde

Im Rahmen der Vorrunde müssen die Teilnehmer anhand eines Online-Fragenkatalogs ihr Fachwissen über deutsche Weine unter Beweis stellen. Hierfür erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung umfassendes Informationsmaterial zur Vorbereitung.

Nach Zusendung der Unterlagen erhalten die Teilnehmer einen Link zum Onlinefragebogen. Der Fragenkatalog wird in der Woche vom 08. – 15. Juni 2014 freigeschaltet und beinhaltet Fragen zu den wichtigsten Rebsorten, Anbaugebieten, zur Weinbereitung und zum Weinrecht in Deutschland.

Die Teilnehmer haben für die Online-Beantwortung der Fragen 30 Minuten Zeit. Erreichen zwei Teilnehmer den gleichen Punktestand, entscheidet die kürzere Bearbeitungszeit.

Das Finale

Die neun besten Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz und Südtirol erhalten nach der Auswertung des Online-Fragenkatalogs eine Einladung zu einem Workshop und anschließendem Finale in Deutschland. Die Reisekosten werden erstattet.

Der Workshop beinhaltet Verkostungen, Betriebsbesuche und kulinarische Weinproben. Das Finale am zweiten Tag besteht aus einem Theorieteil, bei dem erneut das Wissen rund um deutsche Weine geprüft wird. Zusätzlich werden von den Finalisten Weine blind verkostet sowie praktische Aufgaben absolviert. Eine Fachjury übernimmt die Bewertung.

Der Wettbewerb auf einen Blick

Anmeldeschluss: 30. Mai 2014

Vorrunde: 8. – 15. Juni 2014

Workshop für Finalisten: 21. September 2014

Finale: 22. September 2014

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle Vollzeitbeschäftigten aus Gastronomie und Handel, die in der Schweiz, Österreich oder Südtirol arbeiten oder in Ausbildung sind. Mindestalter: 18 Jahre Die Wettbewerbssprache ist deutsch. Der Wettbewerb ist kostenlos.

Anmeldung / Registrierung: Online  oder per E-Mail an:

Deutsches Weininstitut Abteilung Gastronomie & Handel

Gutenbergplatz 3 – 5 55116 Mainz Tel.: 0 61 31 / 28 29 47 Fax: 0 61 31 / 28 29 60

kirstin.denzer(at)deutscheweine.de