LIFESTYLE
05. Oktober 2012

Audrey Hepburn im Louis C. Jacob

foto-Jacob/Merbeth

Eine Hotel-Suite wird zur Theaterbühne

In der Ballsaalsuite des Hotel Louis C. Jacob findet am 9. November eine ungewöhnliche Premiere statt: Gezeigt wird die Uraufführung von En Suite (allein mit Audrey Hepburn), die zur theater altonale 2012 entstanden ist.

Das Stück der Hamburger Autorin Sigrid Behrens ist eine Hommage an Audrey Hepburn, die sich Zeit ihres Lebens um den Schutz ihrer Privatsphäre bemühte. Die Schauspielerin Lydia Stäubli bespielt die exklusive Suite; Regie führt Marc von Henning. Sigrid Behrens setzt mit dem Stück En Suite ihre dramatische Auseinandersetzung mit Räumen jenseits des Theaters fort. Diese Zielsetzung deckt sich mit dem Konzept der theater altonale, das theaterferne Spielorte wählt, in denen Ort und Inhalt der Stücke ineinander greifen. Das Besondere: Maximal 40 Zuschauer haben einen guten Blick in den Wohn- und Schlafraum von Audrey Hepburn - Theater hautnah.

Audrey Hepburn im Hamburger Hotel Louis C. Jacob: Das ist zwar keine historische Begebenheit, aber ein realistisches Szenario für diese Frau, die in so vielen Hotels dieser Welt logierte. Das Stück gewährt einen Einblick in das Leben der Filmikone, die stets den Rückzug ins Private brauchte wie andere ihren Kaffee am Morgen; die auf öffentliche Empfänge, Dinnerpartys und Society-Events lieber verzichtete, um stattdessen zu Hause bei ihren Kindern sein zu können; die ihre Suiten gerne mit ihren Besitztümern ausstaffierte und ihre Familie um sich scharte, um sich auch während langwieriger Dreharbeiten ein wenig zu Hause zu fühlen.

Verkörpert wird Audrey Hepburn von der in Zürich geborenen Lydia Stäubli, die ebenso wie die Autorin und der Regisseur des Stückes in Hamburg lebt. Die 36-jährige war bereits in zahlreichen Theater- und auch Fernsehproduktionen zu sehen, unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und bei den Hamburger Kammerspielen sowie in der TV-Serie Stubbe - von Fall zu Fall.

Der Regisseur Marc von Henning wurde 1960 in London geboren und ist in England und Deutschland aufgewachsen. Er arbeitet international als Autor, Regisseur und Übersetzer an verschiedenen Theaterhäusern unter anderem am Schauspielhaus Hamburg, an der Royal Festival Hall in London, am Mozarteum Salzburg und am Nationaltheater Athen. Seine Produktionen wurden unter anderem bei den Salzburger Festspielen und den Wiener Festwochen gezeigt.

Termine:

Premiere am 9. November um 20 Uhr, Weitere Aufführungen am 10. November 20 Uhr sowie am 11. November um 11 und 19 Uhr. Ort: Hotel Louis C. Jacob, Ballsaalsuite, Elbchaussee 401-403, 22609 Hamburg, Buchung unter: 040 300322486 oder events(at)hotel-jacob.de