27. November 2015

Berlin Marriott Hotel Tipps für die Winterhochzeit

Tipps für die Winterhochzeit, Foto © Berlin Marriott Hotel / Sergey Ryzhov

Madeleine Mendt, die Hochzeitsexpertin des Marriott Hotels verrät, worauf Brautpaare im Winter achten sollten.

Eine Hochzeit im Winter kann ganz besonders romantisch sein - wenn man einige grundlegende Tipps berücksichtigt. Wedding Planner Madeleine Mendt berät rund ums Jahr Brautpaare und organisiert zusammen mit ihrem Team echte Traumhochzeiten im Berlin Marriott Hotel am Potsdamer Platz. Sie verrät, worauf es bei einer Hochzeitsfeier in der kalten Jahreszeit ankommt.

Foto © Berlin Marriott Hotel / Ricarda Spiegel

1) Reisen Sie eine Nacht vorher an
Vermeiden Sie den Anreisestress, eventuelle Verspätungen aufgrund des Winterwetters und die Sorge, etwas Wichtiges daheim vergessen zu haben und reisen Sie einen Tag eher zur Hochzeitslocation - auch, wenn diese nur eine vermeintliche Kurzstrecke von daheim entfernt ist. Sie werden beruhigt und ausgeschlafen in den Hochzeitstag starten und können sich zudem noch über ein köstliches Frühstück im Hotelbett freuen.

2) Winterliche Kutsche statt Limousine
Für den Weg zur Kirche oder der Hochzeitslocation muss es gerade im Winter nicht immer die klassische Limousine sein. Auch eine Kutsche mit dicken Decken und Fellen ist romantisch und eignet sich ideal für kürzere Strecken. Und vielleicht haben Sie ja Glück und es liegt genug Schnee für echte Kufen statt Räder?

3) Suchen Sie sich schöne Indoor-Locations für die Hochzeitsbilder
Verschneite Winterlandschaften sind wunderschön, aber nicht unbedingt für Hochzeitsshooting geeignet. Suchen Sie sich lieber eine schöne Indoor-Location mit passender Beleuchtung - so vermeiden Sie kalte Füße, verschmutze Kleidung und rote Nasen auf Ihren Hochzeitsbildern.

Foto © Berlin Marriott Hotel / Matthias Hamel

4) Brautjäckchen statt langer Schleppe
Bei Schneematsch und starkem Wind ist eine lange Schleppe nicht zu empfehlen. Passender und deutlich wärmender ist ein elegantes Brautjäckchen, abgestimmt auf die Farbe des Kleides. Dieses können Sie je nach Location und Temperatur an- und ausziehen.

5) Warme Schuhe für das Brautpaar
Bitten Sie Ihre Trauzeugen oder Ihre Familie, warme Winterschuhe für Sie beide mitzunehmen, denn nichts lässt Sie schneller frieren als kalte Füße. Zudem müssen Sie sich mit praktischen Wechselschuhen auch nicht über Schneeränder auf Brautschuhen ärgern.

Foto © Berlin Marriott Hotel / ThinkstockPhotos paulrichstudio6) Die Ringe nicht zu eng kaufen
Wir alle kennen die Regel "Hitze dehnt aus, Kälte zieht zusammen". Das gilt natürlich auch für unsere eigenen Hände und Finger. Kaufen Sie daher Ihre Ringe nicht zu eng, damit diese auch im Sommer noch passen, wenn die Finger wieder etwas weniger schmal sind.

7) Garderobenraum für Ihre Gäste
Bei Sommerhochzeiten ein "Kann", bei Winterhochzeiten ein absolutes "Muss": der Garderobenraum. Bieten Sie Ihren Gästen mit einem separaten Raum die Möglichkeit, ihr Outfit von winterlich auf festlich zu wechseln, inklusive großer Spiegel und Kleiderständern.

8) Planen Sie einen längeren Empfang ein
Im Winter sollten Sie damit rechnen, dass sich die Anreisezeit Ihrer Gäste deutlich nach hinten schieben kann, da die Witterungsverhältnisse schnell wechseln. Planen Sie daher von Anfang an einen längeren Empfang ein und geben Sie Ihren Gäste somit genügend Zeit bis zum eigentlichen Geschehen.

9) Es muss nicht immer Sekt sein
Sie können zu Ihrem Empfang auch wunderbar Grog und Glühwein servieren und dank Heizpilzen den Empfang nach draußen verlegen. Gerade mit vielen Kerzen und Lichtern können Sie so eine besonders romantische Stimmung zaubern.

10) Wählen Sie auch im Winter festliche Menüs statt saisonaler Highlights
Schnell ist man versucht, im Winter saisonale Speisen zu servieren, die allen schmecken. Achten Sie darauf, dass Sie aber keine Winterklassiker wie Gans mit Rotkohl und Klößen wählen oder Eintöpfe, um den festlichen Charakter beizubehalten. Besser sind auch im Winter nicht zu schwere Gerichte, damit Ihre Gesellschaft nach dem Essen noch mit Ihnen tanzt und feiert.

Foto © Berlin Marriott Hotel / Matthias Hamel

Das Berlin Marriott Hotel am Potsdamer Platz bietet seit rund zwölf Jahren Hochzeitsfeiern in seinen Räumlichkeiten. Das hoteleigene Eventteam ist Brautpaaren bei der individuellen Hochzeitsplanung inklusive sämtlicher Details vom Blumenschmuck über die Speisenauswahl bis hin zur passenden Technik behilflich.

Der neu renovierte Ballsaal bietet Platz für bis zu 650 Gäste, ist auf Wunsch aber auch für kleinere Gesellschaften unterteilbar. Zahlreiche Breakout-Räume eignen sich als Garderobe, zur Kinderbetreuung oder als Aufenthaltsräume für Künstler und Showeinlagen. Exklusiv bei Hochzeitsgesellschaften lädt das Berlin Marriott Hotel die Braut für eine Nacht in eine der großzügigen und modernen Suiten für die Nacht vor der Hochzeit ein.

Die Hochzeitsplanerin des Berlin Marriott Hotel ist per E-Mail an madeleine.mendt@marriotthotels.com sowie telefonisch unter +49 (0) 22 000 6040 erreichbar. Preise für Hochzeitsgesellschaften und Gästezimmer sind auf Anfrage erhältlich. Weitere Informationen unter www.berlinmarriott.de.