BERLIN
13. Februar 2017

Berlinale Cocktail Fire at Sea

COCKATIL IN FLAMMEN: Spektakulärer Berlinale Cocktail mit Gin-Popcorn in der Regent Bar am Gendarmenmarkt.

Anlässlich der Berliner Filmfestspiele hat sich das Bar-Team des 5 Sterne Superior Hotels Regent Berlin einen ganz besonderen Cocktail erdacht: "Fire at Sea", benannt nach dem italienischen Dokumentarfilm, der im letzten Jahr den Goldenen Bären gewann.

Berlinale Cocktail | Fire at Sea

Der Name ist Programm: Die Zutaten (Whisky, Bitters, Zucker und kochendes Wasser) werden in einem Silberbecher angezündet. Durch das anschließende Hin- und Herwerfen der Flüssigkeit von einem Becher in den nächsten erwärmt sich der Drink und es entsteht, auf Grund des Verbrennens des Alkohols, eine blaue Flamme. Das sieht nicht nur spektakulär aus - gerade bei dem kalten Wetter freuen sich die Gäste der Regent Bar über einen Cocktail, der Wärme schenkt.

Dazu serviert Barkeeper Daniel Kimm Gin-Popcorn. Das Besondere daran: Es ist aromatisiert mit den Original-Gewürzen des Bombay Gin aus London und wird, ebenso wie der Cocktail, warm serviert. Dargereicht wird es in einer selbstgebastelten Berlinale-Tüte, einem Nachdruck eines Zeitungsberichtes über die Berliner Filmfestspiele von 1958.

Und mit etwas Glück läuft Ihnen auch Hotelgast Richard Gere über den Weg.