BARS & DRINKS
19. Mai 2018

Breidenbacher Hof mit neuer Barkarte im Manga-Stil Von Power Girl bis Dr. Bitter

Breidenbacher Hof mit neuer Barkarte im Manga-Stil | Von Power Girl bis Dr. Bitter

Ein gutes halbes Jahr hat es gedauert, die 30 ausgefallenen Cocktails zu kreieren. Nun ist die neue Barkarte der Capella Bar fertig - mit Manga-Zeichnungen von Nanja Gemmer.

Carsten Möller, Barchef des Breidenbacher Hof, a Capella Hotel, mixt, schüttelt, rührt - und probiert. Immer wieder. Noch ein Tropfen Trüffelöl, etwas Limette, ein Hauch Rosmarin, eine Prise Zimt. Gin, Wodka, Rum, Champagner. Möller ist ganz in seinem Element. Ein gutes halbes Jahr hat es gedauert, die 30 ausgefallenen Cocktails zu kreieren. Nun ist die neue Barkarte der Capella Bar fertig.

Breidenbacher Hof mit neuer Barkarte im Manga-Stil

Die Karte ist ein optisches Highlight: Sie zieren Manga-Zeichnungen von Nanja Gemmer. Die Düsseldorfer Künstlerin hat jeden Cocktail mit einer eigenen Skizze in Szene gesetzt. "Manga bedeutet einen in japanischem Stil gezeichneten Comic. Düsseldorf ist neben Paris und London die Stadt mit den meisten japanischen Einwohnern. Da bot es sich an, eine Manga-Karte zu entwerfen", erläutert Möller die Grundidee.

Möller und sein Team haben Cocktails entwickelt, die sonst nirgends zu finden sind. So außergewöhnlich die Drinks selbst sind, so ungewöhnlich sind auch deren Entstehung. "Manchmal hatte ich die Idee für einen neuen Cocktail nachts oder beim Sport. Dies war für mich eine sehr intensive Zeit," sagt der Barchef, Gewinner des Drinks open Master 2015. Die neue Karte macht neugierig: Zu finden ist beispielsweise der "Weird Crusta", ein Cocktail mit Lachs. Der Fisch wurde in Linie Aquavit eingelegt. Oder der "Princess Tessa", ein Champagnercocktail mit Lakritzsirup. Der "Modjo" (Chivas Regal, Sahlep) wird mit Lemon Sorbet serviert und der "Gin Mare" mit Gin, Yogurt und Rose. Natürlich gibt es auch alkoholfreie Varianten wie "Good Morning in Düsseldorf" (Nusskaffee mit gepressten Früchten) oder "Power Girl" mit Banana, Pineapple und Cinnamon.

Breidenbacher Hof mit neuer Barkarte im Manga-Stil

Die Darbietung überrascht ebenfalls, denn bei den Gefäßen haben sich Möller und sein Team einiges einfallen lassen. Der "Wild Pirate" (Wild Turkey, Pennywort, Peach Shake) wird in einem Holzaffenkopf angerichtet. "Dr. Bitter" (Campari, Wild Turkey Rye, Rosemary) wird in drei Spritzen serviert. Die "Freche Möhre" präsentiert das Barteam auf einem kleinen Stück Wiese mit Gummibärchen und "The Traveller" in einem kleinen Einkaufstütchen, beklebt mit Reiseutensilien. Für Bayernfans gibt es die "Wanderlust" im Bierkrug.

Highlight und eine Hommage an den Breidenbacher Hof ist der BBH Tea Punch (Barcelo Imperial, Umeshu, Milky Oolong), serviert in einer zarten Teetasse auf einem kleinen japanischen Tablett. Die Cocktails kosten zwischen 14 Euro und 22 Euro und können ab sofort abends an der Capella Bar genossen werden.