Wein
03. November 2018

Champagne Deutz Trocken macht lustig

Champagner aus dem Haus Deutz & Geldermann | Trocken macht lustig

Empfehlung der GOURMETWELTEN: Champagne Deutz Brut Rosé und Deutz Brut Classic.

 

 

 

"Guter Champagner fällt nicht vom Himmel und springt auch nicht aus Felsen, er ist vielmehr das Ergebnis unermüdlicher Arbeit, umsichtiger Sachkenntnis, genauester Pflege und sorgfältigster Beobachtung ... Das Besondere am Champagner ist, daß seine Herstellung erst beginnt, wo die Bereitung anderer Weine gewöhnlich endet." Aus Henry Vizetellys "Eine Geschichte des Champagners", London 1882, zitiert aus H. Johnson, Hugh Johnsons Weingeschichte, Hallwag, Bern und Stuttgart 1990, S. 339

Was der britische Chronist Henry Vizetelly schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts für die gesamte Region und ihr schon damals berühmtes Produkt beschrieb, schienen Wilhelm Deutz und Peter-Joseph-Hubert Geldermann besonders beherzigt zu haben. Bereits in den ersten Jahren erwarben sich die deutschen Gründer des Hauses "Deutz & Geldermann" (aus dem dann Champagne Deutz und - völlig voneinander getrennt - das Sekthaus Geldermann hervorging) mit ihren unerhört herben, frischen Champagnern höchste Anerkennung und Ruhm über die Champagne hinaus und gehörten zum elitären Kreis der Gründungsmitglieder des "Syndicat des Grandes Marques de Champagne".

Heute, 186 Jahre nach der Gründung, brilliert Deutz als "eines der besten unter den kleineren Champagnerhäusern" (Hugh Johnson). In den teils 60 Meter unter der Erde liegenden Kreidekellern schlummern schäumende Persönlichkeiten. Legenden von Zartheit & Frische, Verspieltheit & Eleganz, Cremigkeit & Finesse, Lässigkeit & Präzision.

Champagne Deutz in Zahlen & Fakten:
Anbaugebiet: Champagne
Ort: Ay
Gründungsjahr: 1832
Rebfläche: 42 Hektar
Rebsorten: Pinot Noir, Chardonnay, Pinot Meunier (Schwarzriesling)
Geologie: Kreideböden, Kalkstein
www.champagne-deutz.com

Die Empfehlungen der GOURMETWELTEN:

Deutz Brut Rosé
0,75l 49,00 € (65,33/l)
Dieser betörend reintönige Rosé-Champagner wurde aus Pinot Noir-Trauben mit einem geringen Chardonnay-Anteil gekeltert. Die "weinige" Note verdankt sich der Zugabe von etwas Rotwein aus der Einzellage "Meurtet" in Aÿ. Mit subtilem Aromenspiel und entwaffnender Frische.

Deutz Brut Classic
0,75l 39,50 € (52,67/l)
Wer auf der Suche nach einem urtypischen, traditionellen Champagner ist, wird beim "Deutz Brut Classic" fündig. Mit seiner großen Erfahrung und seltener Virtuosität kreiert Kellermeister Michel Davesne aus bis zu 40 Grundweinen (darunter bis zu 45% Reserveweine älterer Jahrgänge) eine perfekt harmonierende Cuvée. Wichtige Konstante sind 3 Jahre Reifezeit und der gleiche Anteil von Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. La Champagne en miniature.

Bezugs-Quelle: Weinladen Schmidt