LIFESTYLE
02. Oktober 2017

Champagne Perrier-Jouët La Maison Belle Epoque

Perrier-Jouët Maison Belle Epoque Fotos: Stephanie Bräuer

Das Champagnerhaus Perrier-Jouët hat die Maison Belle Epoque, den ursprünglichen Familiensitz der Familie Perriet-Jouët, kunstvoll renoviert und nun wieder eröffnet - Ein Besuch von Stephanie Bräuer.

Style Director Axelle de Buffevent hat in dieser Zeit mit großer Leidenschaft mit traditionellen Kunsthandwerkern und zeitgenössischen Künstlern zusammengearbeitet. So ist ein Gesamtkunstwerk entstanden, das die Jugendstilsammlung der Familie Perrier-Jouët, die größte Privatsammlung für Art Nouveau in Europa, Werke zeitgenössischer Künstler, Inneneinrichtung, Handwerkskunst und die Philosophie des Hauses Perrier-Jouët und seiner Champagner verbindet. Axelle de Buffevent: "Die Schönheit von Kunst ist es, die Fähigkeit der Menschen zu zelebrieren."

Champagne Perrier-Jouët | La Maison Belle Epoque

Reines Kultursponsering kennt man aus der Wirtschaft. Fragt man aber Axelle de Buffevent, wieso eine kommerzielle Marke, die Perrier-Jouët als Champagnerhaus zweifelsohne ist, sich so eng mit Kunst verbindet, so viel Engagement und Zeit in die Renovierung der Maison Perrier-Jouët, und in die Zusammenarbeit mit Künstler und Kunsthandwerkern gelegt hat, ist die Antwort der Style Direktorin ganz einfach: "Wissen Sie warum? Wir sind keine Marke! Wir sind ein Haus!"

Eine eigene Welt

Und vielleicht deshalb fühlt man sich in der Maison Belle Epoque auch eingenommen von einer ganz eigenen Welt der Kunst und des Handwerks, der Verbindung mit der Natur und nicht wie Teil einer Werbe- und Markenwelt. Was natürlich letztendlich "in die Marke einzahlt", wie der Werber sagen würde, der Marke also zugute kommt. Dazu muss man aber auch wissen: Diese Welt - zumindest soweit es die Räume der Maison betrifft - bekommen nur geladene Gäste zu sehen. Diese können dann manchmal auch in einem der fünf Gäste-Zimmer bzw. -Suiten übernachten, die jeweils einem großen Künstler des Jugendstil gewidmet sind. Doch das Haus ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Vielleicht liegt aber auch in dieser Zurückgezogenheit ein Markenkern: Der eher leise Auftritt.

Der Kellermeister und die Kunst

Auch Kellermeister Hervé Deschamps, seit 1993 Jahren für die gesamte Perrier- Jouët Range verantwortlich, ist kein Mann der lauten Töne. Dass er 2016 mit dem Orden "Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres" ausgezeichnet wurde, erwähnt er selten. Dafür spricht er mit umso größerer Leidenschaft über seine Arbeit. Über den Respekt gegenüber den Produkten, der Natur und den Menschen, die dazu beitragen, dass der Genuss von Champagner - auch und gerade als Speisebegleiter - zu einem perfekten Erlebnis wird.

Die "Renovierung" der Maison Belle Epoque wäre ohne die Zusammenarbeit mit Herve Deschamps nicht möglich gewesen, betont Axelle de Buffevent. Die Style Direktorin und den Kellermeister verbindet genau dieser Respekt vor dem Handwerk, vor der Schönheit der Natur und der Geschichte des Hauses. Und so "musste" auch jeder der zeitgenössischen Künstler, der einen Beitrag für die Maison Belle Epoque leistete, zunächst durch die "Schule" von Hervé Deschamps. Denn es ging ja bei jeder Zusammenarbeit nicht darum, irgendein zeitgenössisches Kunstwerk zu schaffen, sondern die über 200-jährige Tradition des Hauses, die vom Jugendstil geprägt ist, einzufangen und in die Zukunft zu entwickeln.

La Maison Belle Epoque

Champagne Perrier-Jouët | La Maison Belle Epoque

Die Geschichte der Maison Belle Epoque beginnt mit der des Champagnerhauses Perrier-Jouët und einer "histoire d'amour": Mit der Hochzeit von Pierre-Nicolas Perrier und Rose-Adélaïde Jouët im Jahr 1811 entstand das Champagnerhaus in Epernay und vereinte so ihre gemeinsame Leidenschaft für Kunst und Natur in einer einzigartigen Champagnervision. Die Maison Belle Epoque diente der Familie Perrier-Jouët über mehrere Generationen als Familiensitz. Die Familie und ihre Nachkommen prägten das Haus, die große private Jugendstilsammlung, die Gärten und die Weinkeller mit ihren eigenen Passionen und Persönlichkeiten.

Vergangenenheit und Gegenwart im künstlerischen Dialog

Seit ihrer Wiedereröffnung im Sommer 2017 steht die Maison Belle Epoque nicht nur für die Verkörperung des 200-jährigen Erbes des Champagnerhauses Perrier-Jouët, sondern auch für die modern interpretierte Philosophie des Hauses, in dem hochkarätige Werke aus dem Jugendstil auf zeitgenössische Kunst treffen. In dieser stillen und sehr privaten Umgebung, verschmelzen Kunst und Natur, um Schönheit in den Alltag zu bringen. Das Haus beherbergt die größte private Sammlung französischen Jugendstils in Europa und Perrier-Jouët Gallé, Raoul Larche und Henri de Toulouse-Lautrec, ebenso wie Auguste Rodin. Die Natur in all ihrem Reichtum diente diesen Künstlern als Inspirationsquelle, wobei sie sich zur Verwirklichung ihres künstlerischen Ideals auf traditionelle Handwerkstechniken bezogen. Durch die gesamte Maison Belle Epoque hindurch werden Kunst und Natur zu einem lebendigen, harmonischen Ensemble zusammengeführt, das die Leidenschaften der Gründer, die Inspiration des Jugendstils und die Champagnervision der Maison Perrier-Jouët widerspiegelt.

Tomothée Croizat, Global Brand Director Perrier-Jouët: "In ihren Urzustand von Schönheit und Integrität zurückversetzt ist die Maison Belle Epoque das lebendige Symbol der Maison Perrier-Jouet. Als Heimat der Nachkommen der Gründerfamilie repräsentiert sie die einzigartige Vision von SavaoirFaire und Savoir-Vivre und einen unemittelbare Verbindung zu Champagner."

Der Champagner

Die Geschichte von Perrier-Jouët beginnt mit einer histoire d'amour: Als Pierre-Nicolas Perrier und Rose-Adélaïde Jouët im Jahre 1811 heiraten, gründen sie das namensgleiche Champagnerhaus in Épernay. Ein kontinuierliches Streben nach Perfektion, vereint mit der Leidenschaft zur Natur, verbindet das Paar in seinen Werten. Bereits 1814 erwirbt das Paar den historischen Firmensitz an der Avenue de Champagne. Die späteren Jahrzehnte, in denen der Zeitgeist der Belle Epoque weht und die Lust am Leben zelebriert wird, sind prägend für das Weingut. Die vom Optimismus gekennzeichnete Epoche ist inspirierend und nimmt Einfluss auf die Kreationen von Perrier-Jouët. Um die Verbundenheit mit dieser Ära zu verbildlichen, entwirft der Künstler und Vorreiter der Art Nouveau, Emile Gallé, 1902 das einzigartige florale Design für die beste Cuvée des Champagnerhauses: Die Belle Epoque. Die dekorativen Anemonenranken, die seither die hochwertigen Glasflaschen zieren, werden zum unverwechselbaren Symbol der Maison.

Bis heute werden die Champagnerqualitäten in Epernay vinifiziert; Inmitten der Champagne verfügt Perrier-Jouët über ein Anbaugebiet von mehr als 65 Hektar. Hier gedeihen die Trauben unter optimalen Bedingungen: Die umliegenden Grand Crus Lagen in den Gebieten Aÿ, Mailly, Avize und Cramant sind berühmt für die erstklassige Qualität der Rebsorten Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir, aus denen der Champagner gekeltert wird.

Lange Tradition trifft auf Perfektion

Champagne Perrier-Jouët | La Maison Belle Epoque

In mehr als zwei Jahrhunderten haben lediglich sieben Kellermeister über die komplexe Fertigung des Perrier-Jouët Champagners gewacht. Seit nunmehr 24 Jahren liegt die Kreation der Weine in den Händen von Hervé Deschamps. Das Erbe in Ehren haltend führt der Chef de Cave die Tradionen der Gründer fort. Mit großer Leidenschaft und handwerklicher Präzision stellt er die Assemblagen wie ein Künstler in einem Atelier zusammen. Dabei behandelt und verkostet er die Crus, die zunächst in kleinvolumige Tanks gefüllt werden, ausschließlich einzeln. Erst zum Schluss wählt Deschamps in einem einzigen Arbeitsgang die Crus aus, die zu einer Cuvée ausgebaut werden sollen. Dank seines immensen Erfahrungsschatzes spürt er instinktiv, wann hierfür der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Während der Vinifizierung schleift der Kellermeister die Champagnerkompositionen wie Diamanten bis zur Vollendung und schenkt jedem Wein einen individuellen, unnachahmlichen Charakter.

Meisterhafte Cuvées

Die Geschichte des Champagnerhauses und die enorme Schaffenskraft des Kellermeisters spiegeln sich in allen Perrier-Jouët Qualitäten wider. Die aktuellen Champagner:

Perrier-Jouët Grand Brut

Perrier-Jouët Blason Rosé

Perrier-Jouët Blanc de Blancs

Perrier-Jouët Belle Epoque 2008

Perrier-Jouët Belle Epoque Rosé 2006

Perrier-Jouët Belle Epoque Blanc de Blanc 2002

www.perrier-jouet.com

Champagne Perrier-Jouët | La Maison Belle Epoque