Lifestyle
05. Mai 2015

Cognac & KaDeWe Hennessy zelebriert 250 Jahre

Cognac Hennessy feiert 250 Jahre im KaDeWe in Berlin mit einer Ausstellung

Zum 250-jährigen Bestehen gestaltet das französische Cognac-Haus Hennessy vom 6. bis 30. Mai 2015 eine Ausstellung im KaDeWe Berlin. Das Atrium im Erdgeschoß ist die prominenteste Präsentationsfläche für Luxusmarken in Deutschland. Mit dem KaDeWe und seinem Gourmet-Bereich in der sechsten Etage verbindet Hennessy eine langjährige Partnerschaft.

Hennessy zelebriert 250 Jahre im KaDeWe Berlin

Neben der global weitreichenden Geschichte der Maison und ihrer feinen Cognacs wird insbesondere die Zukunft im Mittelpunkt der exklusiven Präsentation stehen: Neben Besuchen in China, Russland, den USA, Südafrika und Frankreich legt das „Hennessy Time Barrel“ auch in Berlin Station ein. In dieser, einem Holzfass ähnelnder Installation, hinterlassen die Besucher kurze Video- oder Text-Botschaften für künftige Generationen.

Eine Bar lädt zu einer Entdeckungsreise durch die gesamte Kollektion ein, zum Beispiel von Hennessy Fine de Cognac, Hennessy X.O bis zur Ultra Prestige Range wie Hennessy Paradis Impérial. Exklusiv im KaDeWe steht die limitierte Jubiläumsedition Hennessy 250 im Mai zur Verkostung und zum Kauf bereit. Montags bis mittwochs ab 16 Uhr und donnerstags bis samstags ab 15 Uhr wandelt sich das Atrium des KaDeWe in eine Lounge mit renommierten Bartendern aus den angesagten Bars Deutschlands, die delikate Hennessy Cocktails mixen. Begleitend legen Berliner DJs auf.

Unter den Gästen waren unter anderem Katja Flint, Johannes Huebl, Esther Seibt, Verena Wriedt, Florian Fitz, Guido Broscheit, Sarah Maria Besgen, Stefan Konarske und Dennenesch Zoudé.

Maurice Hennessy mit Katja Flint

250 Jahre Hennessy – Die Familien-Saga 1765 – 2015

In diesem Jahr feiert das Haus Hennessy sein 250-jähriges Bestehen. 250 Jahre: Das bedeutet acht Generationen, die sich dem Herstellen feinster Cognacs verschrieben haben, immer mit dem Anspruch auf allererste Qualität, große Kreativität - und das auf allen fünf Kontinenten.

Zum 250. Jubiläum wird die Maison Hennessy die Hennessy 250 Collector Blend auf den Markt bringen, einen ganz besonderen Cognac aus 15 – 35 Jahre alten Weinbränden, streng limitiert und in einem eigens dafür designten, eleganten Dekanter abgefüllt.

In dieser speziellen Blend liegt die ganze Erfahrung, Leidenschaft und Vision der Maison Hennessy, die immer zwei Dinge im Fokus hatte: ein Faible für die Avantgarde und die Faszination für ferne Horizonte. Die Hennessy 250 Collector Blend würdigt alle jene, die in der Vergangenheit und in der Gegenwart zum Erfolg der Marke Hennessy beigetragen hat. Und sie erzählt die Geschichte von Menschen, die mit größter Leidenschaft den Mythos Hennessy gelebt haben und heute noch leben.

Acht Generationen: Wie alles begann

Kriege, Revolutionen, Naturkatastrophen wie die Reblausplage, aber auch persönliche Schicksalsschläge: Der Werdegang der Familie Hennessy, die heute aus der 7. Generation von Maurice Richard Hennessy vertreten wird, ist eng verknüpft mit den Herausforderungen der jeweiligen Zeit. Mit Mut, Geschick, Weitsicht und einer gehörigen Portion Abenteuerlust hat sich die Familie diesen Herausforderungen gestellt und sich dabei kontinuierlich weiterentwickelt.

Im Mittelpunkt: der 1724 geborene Patriarch Richard Hennessy, ein aus einer irischen Kleinadelsfamilie stammender Selfmademan, der nach einigen Jahren in der Armee von König Ludwig XV. endgültig nach Frankreich auswanderte. Aber er ließ sich nicht einfach irgendwo nieder: Seine Wahl fiel auf Cognac in der Region Charante, jenem Ort, an dem seit dem 17. Jahrhundert die bei den Briten so beliebten Weinbrände hergestellt wurden.

Dort begann er, eine Maison aufzubauen und zwar genau in dem Sinne, den das Wort Maison in der heutigen Luxusindustrie hat: mit erstklassigen Produkten, einer ganz eigenen Handschrift, der Tradition ebenso verpflichtet wie visionärem Denken. Von Beginn an wählte Richard Hennessy seine Mitarbeiter und Partner mit allergrößter Sorgfalt aus. Und definierte damit die Philosophie der Familie für die nächsten 250 Jahre: Netzwerke pflegen, die Welt erkunden, sich mutig den sich daraus ergebenden Ungewissheiten und Gefahren stellen. Und immer das Ziel im Auge, die fünf Kontinente zu erobern.

Maurice Hennessy

Hennessy zelebriert 250 Jahre im KaDeWe Berlin

Hennessy ist stolz auf seine ereignisreiche Geschichte. Der Gründer des Hauses, Richard Hennessy, war so fasziniert von der Region Cognac, dass er dort 1765 ein Handelshaus gründete. Unter der Leitung seines Sohnes James vergrößerte sich das Unternehmen rasch unter dem Namen, den es auch heute noch trägt: Jas Hennessy und Co. Acht Generationen der Hennessy Dynastie haben das Maison bisher geleitet, immer darum bemüht, das Ansehen der Marke weltweit zu wahren und zu vergrößern.

Maurice Richard Hennessy wurde 1950 in Neuilly-sur- Seine geboren, einem idyllischen Städtchen am Rande von Paris. Er verbrachte seine Jugend in Cognac im Département Charente. Daraufhin studierte er Agrarwissenschaften an einer Pariser Universität bevor er einige Jahre in Westafrika verbrachte. 1975 kehrte er zurück nach Cognac – in seine Heimat und zum Unternehmen seiner Familie.

Nachdem er seinen Fokus auf Kommunikation gelegt hatte, ging Maurice nach London, wo er eine essentielle Rolle im Aufbau des Britischen Marktes spielte, bevor er 1984 abermals nach Cognac zurückkehrte.

Seitdem bereist er den ganzen Globus, um die Flagge von Hennessy zu hissen, Liebhaber der Marke zu treffen, prominente Persönlichkeiten zu unterhalten und Journalisten zu informieren. Er hält Vorträge auf der ganzen Welt über die Werte von Hennessy und das Savoir-faire, pflegt die Entwicklung der Marke und richtet exklusive Verkostungen von Hennessy Cognacs aus. Als einer der unermüdlichsten Botschafter des Unternehmens ist Maurice häufig auf Veranstaltungen zu sehen, die von Jas Hennessy & Co. unterstützt werden.

Maurice Hennessy spricht fließend Englisch, Spanisch und Italienisch. Zu seinen Hobbys zählen Kochen und sein Garten. Er hört leidenschaftlich gerne Musik und organisiert Konzerte in der Stadt Cognac. Nicht selten verwendet er Ausdrücke aus den Bereichen der Harmonien und Orchestrierung, um die Prozesse der Vermählung von Cognac zu beschreiben.