Wein
10. November 2011

Eichelmann kürt Weingüter Dönnhoff und Meyer-Näkel

Nahe-Winzer Dönnhoff hat die Weinkollektion des Jahres 2012 in Weiß und das Ahr-Weingut Meyer-Näkel in Rot

Die Winzer Hermann Dönnhoff von der Nahe und Werner Näkel aus dem Anbaugebiet Ahr sind vom Weinführer «Eichelmann» ausgezeichnet worden. Dönnhoff bekam den Titel «Weinkollektion des Jahres» für seine Weißweine, das Weingut Meyer-Näkel für seine Roten. 

«Aufsteiger des Jahres» im «Eichelmann 2012 - Deutschlands Weine» war für die Jury Sebastian Schäfer aus Burg Layen an der Nahe, der das Weingut Joh. Bapt. Schäfer führt. «Sebastian Schäfers Weine sind immer schon höchst zuverlässig, bestechen durch Reintönigkeit und Frische, ob trocken oder edelsüß», erklärte Gerhard Eichelmann.

In dem Buch werden 915 Weingüter und 9507 Weine besprochen. Ergänzt mit Einträgen zu ausgesuchten Weinen von vorausgegangenen Jahrgängen kommen rund 20 000 Weinbewertungen zusammen. Die beste edelsüße Kollektion des Jahres stammt nach dem Urteil der Verkoster von Markus Molitor aus Bernkastel-Wehlen an der Mosel.

Als «Weinklassiker» wurde «Idig GG Riesling» vom Weingut Christmann im pfälzischen Neustadt geehrt. Steffen Christmann erzeuge aus der Lage Idig einen kraftvollen, komplexen Riesling mit Wiedererkennungswert. dpa