Genussgipfel Österreich
13. Juli 2011

Falstaff Weinguide 2011 - beste Weine aus Österreich

Die neue Ausgabe von Österreichs Standardwerk zum Thema Wein ist da: Mehr als 3000 Österreichische und Südtiroler Weine im Überblick

Falstaff-Chefredakteur und Weinguide-Autor Peter Moser legt mit der 14. Ausgabe den neuen Jahresbericht zum Thema Wein in Österreich ab. Unterstützt wurde das Werk von Falstaff Italien-Korrespondent Dr. Othmar Kiem, der die besten Südtiroler Erzeuger kritisch unter die Lupe nahm.

Über 420 österreichische Weinbaubetriebe haben ihre besten Weine zur Bewertung im Falstaff-Weinguide eingereicht. In den letzten Monaten wurden von Chefredakteur Peter Moser über 3.000 aktuelle Weine und Fassproben einer kritischen Betrachtung unterzogen. "Der Falstaff Weinguide 2011 stellt den heimischen Winzern insgesamt ein gutes Zeugnis aus. 2010 wurde ein anspruchsvoller Weißweinjahrgang sehr gut gemeistert, 2009 sind die vielleicht besten Rotweine aller Zeiten gekeltert worden. Es ist also Zeit, sich die Keller wieder zu befüllen", sagte Experte Moser.

Die besten Weißweine nach Punkten:

98: Riesling Smaragd Weissenkirchner Achleithen 2010, Weingut Rudi Pichler, Wösendorf

97-99: Riesling Smaragd Vinothekfüllung 2010, Weingut Knoll, Dürnstein

97-99: Punkte: Riesling Smaragd Unendlich 2010, Weingut F. X. Pichler, Dürnstein

97: Riesling Smaragd Singerriedel 2010, Weingut Franz Hirtzberger, Spitz/Donau

97: Riesling Smaragd Wachstum Bodenstein 2010, Weingut Prager, Weißenkirchen

96-98: Riesling Smaragd Steinertal 2010, Weingut Alzinger, Dürnstein

96: Tiglat 2008 CH, Weingut Velich, Apetlon

95-97: Riesling Smaragd Bruck 2010, Weingut Josef M. Högl, Spitz/Donau

95-97: Das Beste vom Riesling Große Reserve 2010, Weingut Malat, Palt

95-97: Riesling Privat Erste ÖTW Lage, Senftenberger Pellingen 2010 Wein-Gut Nigl, Senftenberg

Die besten Rotweine:

95-97 Punkte:

- Alte Reben Neckenmarkt 2009 BF, Weingut Moric, Großhöflein

- Blaufränkisch Reihburg 2009, Weinbau Uwe Schiefer, Welgersdorf

94-96 Punkte:

- Blaufränkisch Spiegel 2009, Weingut Paul Achs, Gols

- Blaufränkisch Jungenberg 2009, Weingut Markus Altenburger, Jois

- »1015« 2009 CF/ME/CS, Weingut Feiler-Artinger, Rust

- »G« 2007 BF/SL, Weingut Gesellmann, Deutschkreutz

- Bärnreiser 2009 ZW/ME/CS/BF, Weingut Hans und Philipp Grassl, Göttlesbrunn

- Cupido 2009 BF, Weingut J. Heinrich, Deutschkreutz

- Perwolff 2009 BF, Weingut Krutzler, Deutsch Schützen

- Pinot Noir Reserve 2009, Weingut Gerhard Markowitsch, Göttlesbrunn

- Paradigma 2009 ZW/BF/ME, Weingut Claus Preisinger, Gols

- St. Laurent Zagersdorf 2009, Weingut Rosi Schuster, St. Margarethen

- Blaufränkisch Mariental 2009, Weingut Ernst Triebaumer, Rust

ALLE Fünf-Sterne-Winzer:

Weingut Bründlmayer (Langenlois)

Weingut Gesellmann (Deutschkreutz)

Weingut Gernot und Heike Heinrich (Gols)

Weingut Franz Hirtzberger (Spitz/Donau)

Weingut Knoll (Unterloiben) Weingut Kollwentz (Großhöflein)

Weinlaubenhof Kracher (Illmitz)

Weingut F. X. Pichler (Oberloiben)

Weingut Pöckl (Mönchhof)

Weingut Prager (Weißenkirchen)

Weingut Tement (Berghausen)

Falstaff-Weinguide 2011, Peter Moser, 864 Seiten, Falstaff Verlags-GesmbH, Wien, 1.500 Bezugsquellen, 425 österreichische - 41 Bio-Betriebe, 16 Neuaufnahmen - sowie 32 Südtiroler Weingüter mit insgesamt 3.000 Weinen werden klassifiziert. Zusätzlich in der Bewertung: 28 Destillerien mit 285 Bränden. Inkl. Orientierungslandkarten, Hotel- und Restauranttipps; Um 16,90 Euro im österreichischen Zeitschriften- und Buchhandel, mehr auf falstaff.at