Berlin
02. Februar 2011

Förster neuer Restaurant-Manager im Hotel Ritz-Carlton Berlin

Brasserie Desbrosses neu mit Matthias Förster

Die Brasserie Desbrosses im The Ritz-Carlton, Berlin ist bekannt für ihren persönlichen Service-Stil, den Restaurantleiter Marcus Scharon und Küchenchef Jörgen Sodemann gemeinsam prägen. Neu im Team ist ab sofort Matthias Förster als Restaurant-Manager.

Das 32-jährige Nordlicht aus Rostock blickt bereits auf langjährige Erfahrungen im Restaurantbereich zurück. Beste Voraussetzungen also für eine Position, die neben professioneller Arbeitsweise nach Herzlichkeit, Ungezwungenheit und dem richtigen Gefühl für Lebensart, Genuss und Geselligkeit verlangt.

Auch neue Ideen bringt Förster, der sich auch als erfahrener Sommelier auszeichnet, mit: So erwarten die Gäste in Zukunft exklusive Veranstaltungen wie Winzer-Abende und Gala-Menüs, eine noch umfangreichere Weinkarte, ein separates Digestif-Angebot sowie eine Auswahl feinster französischer Käse. "Mir ist es wichtig, sehr persönlich und aktiv am Gast zu agieren, dabei ganz auf seine individuellen Bedürfnisse eingehen zu können. Und eines meiner Hauptziele liegt darin, das Berliner Publikum noch stärker für unsere Brasserie zu gewinnen."

Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann an der Hotelfachschule in Rostock zog es Matthias Förster zunächst nach Hamburg, wo er im Restaurant des Hotel Vier Jahreszeiten von 1997 bis 2005 praktische Erfahrungen als Commis de rang und später als Chef de rang sammeln konnte. Als Chef Sommelier und stellvertretender Restaurantleiter ging es anschließend nach London. Hier konnte er nicht nur seine Sprachkenntnisse vertiefen, sondern auch seinen Führungsstil und seine Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

Zurück in Deutschland arbeitete er bis 2006 als stellvertretender Restaurantleiter im Restaurant Elba in Hamburg. Zuletzt war er in Berlin im Hotel Concorde in der Brasserie Le Faubourg als stellvertretender Restaurant-Manager tätig.