Genussgipfel Österreich
31. Mai 2014

GaultMillau prämiert das beste steirische Kürbiskernöl

© Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

GaultMillau wählte aus zwanzig vorselektierten das beste "steirische Kürbiskernöl g.g.A."

Erstklassige Produktqualität ist der Grundstein für hochwertige Kochkunst. Der Guide GaultMillau engagiert sich daher nicht nur, den ständig steigenden Qualitätsanspruch in der heimischen Gastronomie aufzuzeigen und zu bewerten, sondern ist auch bemüht, ein Bewusstsein für die Besonderheit typischer österreichischer Lebensmittel zu schaffen.

© Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

© Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.Das „steirische Kürbiskernöl g.g.A.“ ist europaweit geschützt, garantiert eine gesicherte Herkunft der Kürbiskerne und die Produktion in heimischen Ölmühlen. Das Angebot ist vielfältig, so kommt es auch bei dem reinen Naturprodukt zu Qualitätsunterschieden. Daher hat sich der Guide GaultMillau entschlossen, jährlich das beste steirische Kernöl auszuzeichnen.
 
Die Prämierung
Die prominente Fachjury (unter anderen die Starköche Walter Eselböck, Erich Pucher, Tom Riederer, Peter Zinter, Hausherr Konstantin Filippou, Birgit Reitbauer, Gault Millau Herausgeber Karl und Martina Hohenlohe) sowie Vertreter der Fachpresse trafen zur Verkostung im Restaurant Konstantin Filippou in Wien. Zwanzig unterschiedliche Kernöle – im Voraus von einer Fachjury aus über 480 eingereichten Ölen selektiert – wurden im direkten Vergleich anhand der Bewertungskriterien Farbe, Viskosität, Reintönigkeit, Frische und der spezifischen Röstnote beurteilt.
 
Die Gewinner
Gault Millau prämierte als bestes steirisches Kernöl das grüne Gold der Familie Pilch aus Wolfsberg im Schwarzautal.
Auf Platz zwei folgt das Öl der Familie Lackner aus Söding, den dritten Platz sicherte sich die Ölmühle Hartlieb aus Heimschuh.