Berlin
19. April 2016

Gendarmenmarkt soll schöner werden Schluss mit Wildwuchs

Foto: visit berlin

Am Berliner Gendarmenmarkt sollen sich Gastronomen in Zukunft an strenge Regeln im Außenbereich halten.

Ein 27-seitiges Dokument gibt genaue Anweisungen zu Sonnenschirmen, Außenmöbeln und Tresen, die eine einheitliche Farbe und Höhen haben müssen, wie ein Sprecher der zuständigen Senatsverwaltung am Montag sagte. Zuvor hatte die «B.Z.» berichtet.

Die Vorgaben treten in Kraft, sobald die seit längerem geplanten Bauarbeiten am Platz vor dem Schauspielhaus abgeschlossen sind. Deren Beginn steht noch nicht fest. Statt der ursprünglich kalkulierten 27 Millionen Euro wird inzwischen noch mit Kosten von 11,5 Millionen Euro gerechnet.

Bezirk und Senatsverwaltung verständigten sich zudem auf nur zwei Veranstaltungen im Jahr auf dem Platz: Das «Classic Open Air» und der Weihnachtsmarkt. dpa