Berlin
30. August 2011

Gutshof Schloss Britz lädt zum Eröffnungsfest

fotos-Stefan-Abtmeyer-

Berlin-Neukölln hat mit dem drei Hektar großen Gutshof Schloss Britz ein neues Kulturzentrum mit dem Restaurant Buchholz Gutshof Britz - Eröffnung am 3. September 2011

Nach Abschluss der vierjährigen Bauphase lädt die Kulturstiftung Schloss Britz an diesem Samstag zu einem großen Hoffest ein. «Anwohner und alle anderen Gäste können sich alle Räumlichkeiten anschauen», kündigte Stiftungsgeschäftsführerin Sonja Kramer an. Am Abend sei die Eröffnung durch den Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) mit geladenen Gästen geplant. Buschkowsky ist auch Vorstand der Stiftung.

In den vergangenen Monaten wurden verschiedene Bauprojekte auf dem Hof fertiggestellt: Der ehemalige Kuhstall ist nun «Kulturstall» mit 280 Sitzplätzen und Opernbühne. Nebenan wurde eine Freilichtbühne errichtet. Dort fehlt nur noch das Dach.

In einem weiteren Teil des ehemaligen Kuhstalls, dem «Schweizer Haus», hat der Sternekoch Matthias Buchholz kürzlich sein Restaurant eröffnet. Der Garten mit Blick auf das Haus ist wunderschön geworden - im Inneren ist noch Einiges zu tun. Matthias Buchholz experimentiert derzeit zwischen Gourmet- und Landhausküche hin und her und will sich bis Dezember mit einer eigenen Linie Zeit lassen.

Im ehemaligen Gutsverwalterhauses ist bereits seit 2009 die Musikschule Paul Hindemith Neukölln untergebracht und im historischen Pferdestall das Museum Neukölln. Der einstige Ochsenstall ist heute Veranstaltungssaal. Darüber hinaus leben auf dem Hof historische Haustierrassen. Im gut 300 Jahre alten Schloss Britz gibt es ebenfalls ein Museum sowie ein Restaurant, das von Auszubildenden des Estrel-Hotels betrieben wird.

Das Hoffest am Samstag beginnt um 12 Uhr. Geplant sind Konzerte im Kulturstall und auf der Außenbühne sowie zahlreiche Angebote für Familien. dpa