NEWS
04. Juni 2012

Hagel im Weinbau wird zum Top-Thema

Für die Hagelversicherung gibt es schon länger keinen Zuschuss mehr - doch die Schäden nehmen mit dem Klimawandel zu

Von Oliver Schmale

Sommerzeit ist oftmals Hagelzeit: Das vergangene Jahr ist nach Angaben der Vereinigten Hagelversicherung das schlimmste Schadensjahr im Südwesten seit langem gewesen. Der Branchenprimus zahlte den Betroffenen 39 Millionen Euro an Entschädigungsleistungen aus, wie Bezirksdirektor Hans-Ulrich Eppler mitteilte.

Zum Vergleich: 2009 wurden 29 Millionen Euro ausgezahlt. Bei dem Unternehmen sind rund 60 Prozent der baden-württembergischen Ackerfläche gegen Hagelschäden versichert. Im Obst-, Wein- und Gemüseanbau sei die Quote der Betriebe etwas geringer.

An vielen Obstplantagen sind nun wieder über Bäume gespannte Netze zu sehen, die vor Hagelschäden schützen sollen, wie Manfred Hofmeister vom Landesbauernverband erklärte. «Ein Hagelkorn reicht aus, um aus einem Apfel Mostobst zu machen.» Die Netze hielten in der Regel auch schweren Hagelschauern stand. Sie sind vor allem rund um den Bodensee verbreitet. Dort gibt es besonders viel Obstanbau. Die Netze bleiben normalerweise bis zum Ende der Ernte bis in den Oktober ausgerollt, wie Georg Hipper vom Landratsamt Bodenseekreis erklärte.

Die Hagelschäden kommen nach Einschätzung der Experten immer früher. In der Vergangenheit seien vor allem Juli und August die Hagelmonate gewesen. Nun sei der Juni inzwischen gleichfalls ein klassischer Hagelmonat, sagte Hofmeister. Er verwies auf die hohen Temperaturschwankungen.

Der Vertreter des Landesbauernverbands beklagte zudem die Abschaffung des Zuschusses zur Hagelversicherung im Südwesten. Er war bereits von der schwarz-gelben Vorgängerregierung gestrichen worden und lief Ende vergangenen Jahres aus. Im Jahr 2010 betrug der Zuschuss 360 000 Euro, im vergangenen Jahr waren es 470 000 Euro, wie das Agrarministerium mitteilte.

Im Weinbau könne man sich schlecht gegen die Folgen der Eiskörner schützen. Getreide hält aber in der Regel die Hagelschauer aus, wie eine Sprecherin des Bauernverbands sagte. Besonders anfällig sei jedoch Raps vor der Ernte. Bei Raps würden die Schoten aufplatzen und die Körner dann herausfallen. dpa

Mehr zum Thema:

Weinbauexperte plädiert für Flüge gegen Hagel

Hubschrauber gegen Frost

Niederkirchener Weingüter besiegen den Frost