29. September 2013

Hotel Waldorf Astoria Berlin mit After Work Club

Fotos WA Berlin/Xamax

Neues F&B-Team startet in der Lang Bar den After Work Club und im Romanischen Cafe den Sonntagsbrunch

Den Feierabend oder den Sonntag ganz stilvoll genießen - das können ab diesem Herbst die Gäste des Waldorf Astoria Berlin: Ganz neu bietet das Romanische Café einen Sonntagsbrunch mit Live-Musik an. Im Preis von 49 Euro pro Person sind ein umfangreiches Angebot an kalten und warmen Speisen, ein Dessertbuffet mit Kuchen aus der hauseigenen Patisserie sowie eine große Auswahl an Getränken enthalten. Geschlemmt werden kann jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr.

Ab 1. Oktober 2013 führt die Lang Bar des Hotels den After Work Club ein. Von Montag bis Sonntag stehen zwischen 18 und 20 Uhr insgesamt 13 ausgewählte Cocktails zum Preis von je 9,50 Euro zur Wahl. In Anspielung auf den Namensgeber der Bar, Fritz Lang, ist die separate Barkarte im Design einer Filmrolle gestaltet. Kleine Snacks wie Rauchmandeln und marinierte Oliven begleiten die Getränke. Tischreservierungen im Romanischen Café und der Lang Bar werden unter der Telefonnummer 030 81 4000 0 entgegengenommen.

Für die neuen Angebote zeichnen drei neue Mitarbeiter verantwortlich: Seit 1. August 2013 bekleidet Guido Conte die Position des Food & Beverage Managers im Waldorf Astoria Berlin, der für die Entwicklung und Durchführung der neuen Ideen und Konzepte sorgt. Zuletzt war er im Fünf-Sterne Althoff Hotel Am Schloßgarten in Stuttgart als F&B Manager tätig.

Seit 1. August 2013 ist Roland Pröh (Foto rechts) neuer Bar Manager der Lang Bar. Nach seiner Ausbildung zum Koch und Restaurantfachmann begann er seine Karriere bereits 1976 in seinem jetzigen Tätigkeitsbereich und bringt somit fundiertes, langjähriges Fachwissen mit. Roland Pröh kennt Berlin gut; zuvor war er im Regent Hotel am Gendarmenmarkt und im Ritz Carlton tätig.

Das kulinarische Angebot des Waldorf Astoria Berlin hat der neue Küchenchef André Trojanowski mit viel Kreativität und Ideen erweitert. Der gebürtige Berliner bekleidet seit 1. Juli 2013 die Position des Küchenchefs des Luxushotels. Nach seiner Lehre in Glückstadt war er in den Häusern Kempinski Bristol, Hotel Palace und Ritz Carlton in Berlin als Executive Souschef und Executive Chef tätig.