Lifestyle
03. Dezember 2013

Jacquart Blanc de Blancs 2006

Champagne Jacquart präsentiert seinen neuen Blanc de Blancs 2006

Weiß ist vollkommen, trendy, chic – eine Farbe, die nie aus der Mode kommt. Genauso elegant zeigt sich der neue 2006 Blanc de Blancs aus dem Hause Jacquart. Strahlend hell im Glas, ist er leicht und frisch, entfaltet aber dennoch vielfältige Aromen von weißem Pfirsich und hellen Früchten bis hin zu Zitrusnoten. Ein Champagner für die verschiedensten Gelegenheiten, so zum Beispiel auch ein wundervoller Begleiter für die kommenden Festtage, wenn dann vielleicht sogar der Schnee die Landschaft verzaubert – ganz in Weiß.

In der Champagne sind genau drei Rebsorten zur Herstellung von Champagner zugelassen: Pinot Noir (Spätburgunder), Pinot Meunier (Schwarzriesling) und Chardonnay – doch nur eine davon ist weiß. Ein Blanc de Blancs ist im Fall von Champagner also immer ein reinsortiger Chardonnay. So verbindet der Blanc de Blancs von Jacquart die Noblesse dieser Rebsorte mit der Qualität des außergewöhnlichen 2006er Jahrgangs.

In der Cuvée aus besten Premier-Cru-Lagen kommt der geradlinige Charakter sowie der elegante Chardonnay-Stil von Jacquart sehr gut zum Ausdruck. „Der Millésime 2006 ist nach 2004 und 2005 der letzte dieser einmaligen Trilogie von Jacquart. Er zeichnet sich durch seine besondere Finesse und seine feine Mineralität aus“, erklärt Florianne Eznack, die 33-jährige Chef de Cave des jungen Champagnerhauses. Durch seine lange Reife auf der Hefe – insgesamt fünf Jahre – erhält der Jacquart Blanc de Blancs ein harmonisches, cremig-rundes Gesamtbild.

„Der Blanc de Blancs 2006 lässt sich hervorragend mit den verschiedensten Speisen kombinieren“, sagt die Jacquart-Oenologin. „Ich trinke ihn zum Beispiel bevorzugt zu hauchdünn geschnittenem Bellota-Schinken oder auch zu gegrillter Seezunge.“ Auch fürs Weihnachts- oder Silvestermenü ist der Jahrgangschampagner so natürlich eine hervorragende Wahl, sei es zu einem exquisiten Gang mit Fisch oder Meeresfrüchten zur Käseauswahl oder zum Anstoßen um Mitternacht. „En perfection“ passt die Cuvée zudem zu Desserts mit Mandeln, Zitrusfrüchten, Vanille oder Karamell.

Champagne Jacquart

Champagne Jacquart ist eine junge, dynamische Champagner-Marke mit Sitz in Reims und gehört zur „Groupe-Alliance-Champagne“. Wenn ein Champagnerhaus für sich den Anspruch erhebt, „die gesamte Authentizität der Champagne zu offenbaren“, so muss es dafür gute Gründe geben. Champagne Jacquart hat derer gleich mehrere: Die Qualitätstrauben für die Cuvées stammen von Winzern aus drei regionalen genossenschaftlichen Verbänden, die auf insgesamt 2.400 Hektar eigener Weinberge beste Trauben anbauen. So kann bereits vom Anbau an jede Phase der Champagner-Herstellung kontrolliert und beste Qualität gewährleistet werden. Stolz ist die Groupe Alliance Champagne auf ihre Rebflächen in zehn der insgesamt 17 Grand-Crus der Champagne. Dies schlägt sich vor allem auch positiv in internationalen Verkostungen nieder.