RESTAURANTS
11. Juli 2015

Junge Spitzenköche im Landhaus Spatzenhof Azubi-Tag der Jeunes Restaurateurs

Junge Spitzenköche im Landhaus Spatzenhof | Azubi-Tag der Jeunes Restaurateurs

Wer Spitzenleistungen von Auszubildenden erwartet, muss eine fundierte Ausbildung bieten – das ist die Devise der Jeunes Restaurateurs

Mit dem jährlich stattfindenden Azubi-Tag hat die Vereinigung junger Spitzenköche deshalb eine eigene Veranstaltung konzipiert, um den Kochnachwuchs an die Werte der JRE heranzuführen. Am 5. und 6. Juli drehte sich für die JRE auch in diesem Jahr wieder alles um die talentierten Nachwuchsgastronomen aber auch um Kreativität, Inspiration und Fachwissen. 32 Auszubildende aus Küche und Service waren zu Gast im Landhaus Spatzenhof in Wermelskirchen, um zu lernen, zu genießen und das einmalige Gemeinschaftsgefühl der JRE zu erleben.

Junge Spitzenköche im Landhaus Spatzenhof | Azubi-Tag der Jeunes Restaurateurs

Um den Nachwuchs gebührend zu verköstigen, hatte sich Gastgeber Philipp Wolter, Küchenchef im Landhaus Spatzenhof, mit Iris Bettinger (Hotel Reuter, Rheda-Wiedenbrück), Oliver Röder (Landlust Burg Flamersheim, Euskirchen) und Michael Kammermeier (Restaurant Ente im Nassauer Hof, Wiesbaden) drei JRE-Kollegen als Unterstützung geholt.

Junge Spitzenköche im Landhaus Spatzenhof | Azubi-Tag der Jeunes Restaurateurs

Beim gemeinsamen Kochen von Kreationen wie Parmesan-Pannacotta mit gegrilltem Kaisergranat, Rinderschulter mit Maille-Senfkruste oder Pfirsich mit Wildrosenblüten und Wasserminzsorbet zeigten die JRE ihren Auszubildenden anschaulich, was die Köche der Vereinigung miteinander verbindet - Leidenschaft für hochqualitative Zutaten, Kreativität und viel Teamgeist.

Nicht schlecht staunten die jungen Köche und Servicekräfte beim Anblick von Oliver Röders "Herrengedeck" - einer herzhaften Zigarre, bestehend aus einer Ochsenschwanzfüllung in Brikteig mit Asche aus geröstetem Apfel und Sellerie sowie Ochsenschwanzessenz, stilvoll serviert im Cognac-Schwenker.

Am nächsten Morgen stand für den Nachwuchs eine weitere Lektion auf dem Programm: ein Ausflug zum JRE-Partner Zwilling, dem Solinger Messerhersteller. "Solche Ausflüge gehören zum Azubi-Tag fest dazu", so Wolter. "Die Azubis erwarten von diesem Treffen auch etwas Neues und wollen profitieren, etwas lernen".

Dieser Wunsch wurde erfüllt: Nach einer Werksführung erfuhren die talentierten Azubis in der hauseigenen Trainingsakademie Wissenswertes über Kochgeschirr und Messer - von der kleinen Messerkunde über das richtige Schneiden bis hin zum korrekten Schleifen. Zurück in Wermelskirchen erweiterten die Kochaspiranten bei der Wanderung mit Kräutersammler Hans Sperling ihr Wissen über heimische Kräuter.

Junge Spitzenköche im Landhaus Spatzenhof | Azubi-Tag der Jeunes Restaurateurs

Beim geselligen BBQ mit JRE-Koch Eduard Jaisler (Restaurant Park Schönfeld, Kassel) ließen Köche und Nachwuchs die Erfahrungen Revue passieren. "Wir haben da ein paar tolle junge Leute in unseren Betrieben", resümierte Wolter nach dem Event. "Freundlich, entspannt, hilfsbereit und wahnsinnig interessiert. Da ist wahnsinnig viel Engagement und Kreativität. Bei den Azubis, die ich dieses Wochenende hier erlebt habe, bin ich mir sicher, dass sie den richtigen Weg eingeschlagen haben."

Die Auszubildenden freuten sich über zwei Tage voller Inspirationen. Eine Entwicklung, die Alexander Dressel, Präsident der JRE, gerne sieht: "Für die Spitzengastronomie brauchen wir Spitzenpersonal.  Deshalb wollen wir unsere größten Talente fördern. Der Erfolg des Azubi-Tags beweist, dass unser Streben nach einer starken Gemeinschaft und nachhaltiger Ausbildung erfolgreich ist." Und auch die Partner der JRE wissen den Azubi-Tag zu schätzen: Moët Hennessy, Vranken Pommery, Carpe Diem Kombucha, Bitburger, Apollinaris, Alpina sowie Rosenthal und Schott Zwiesel beteiligten sich tatkräftig.

Zur Website der JRE: www.jeunes-restaurateurs.de