News
24. Juli 2014

Koch-Shows Rachel Khoo kocht auf Sixx

«Warum soll irgendjemand Dich im Fernsehen einschalten? Du bist doch völlig normal», bekam Rachel Khoo vor ihrer ersten Kochsendung zu hören. Heute lernt sogar Herzogin Kate vom neuen Star der Food-Szene

Von Christof Bock

Sie hat das kleinste Restaurant von Paris eröffnet: Rachel Khoo ist ein neuer Shooting-Star unter Europas Fernsehköchen. Die Britin hat mit Anfang 30 bereits eine bunte Vergangenheit hinter sich. Erst besuchte sie die Kunsthochschule, es folgte ein Ausflug in die Mode-Industrie. Dann machte sie eine Pâtissier-Ausbildung in Paris, arbeitete zeitgleich als Au-Pair-Mädchen und Verkäuferin im Kochbuchladen.

In ihrer Heimat wurde Rachel Khoo mit ihrer BBC-Reihe bekannt, die jetzt das deutsche Publikum erreicht: «Rachel Khoo - Paris in meiner Küche» läuft an diesem Samstag erstmals bei Sixx (26. Juli, 12.15 Uhr).

Khoos Küche in Frankreichs Hauptstadt ist so groß wie eine Besenkammer. «Nach meiner Ausbildung zur Köchin habe ich in meiner winzigen Wohnung das kleinste Restaurant von Paris eröffnet», erzählt sie in die BBC-Kamera, die ihre Kochkünste mit einer Art Kinoästhetik einfängt. Die hübsche Britin mit malaiischen und österreichischen Wurzeln sieht mit ihrem schwarzen Pony und ihrer Kleidung im zeitlosen 50er-Jahre-Stil genauso ur-französisch aus wie ihre Winzküche mit den verschrammten, alten Möbeln und den bunten Kacheln.

«Während ich den Teig für die Quiche Lorraine ausrollte, klebte mir der Kameramann im Nacken», erinnerte sich Khoo vor einiger Zeit in der Frauenzeitschrift «Brigitte» an die Dreharbeiten in ihrer Miniküche. Das Beengte habe aber oft auch sein Gutes: «Wenig Platz zwingt einen dazu, sehr systematisch vorzugehen. Was wiederum den Rezepten außerordentlich guttut. Konkret heißt das, dass ich während des Zubereitens ständig am Abwaschen und Wegräumen bin.»

Ähnlich wie Jamie Oliver stellt Khoo mit einfachsten Mitteln Gerichte her, es sind französische. Ihre Croque-Madame-Küchlein - aus Toastscheiben, Eigelb und süßem Guss - backt sie in Muffinformen. Auch Eintopf mit Frühlingslamm, gegrillter Coq au vin am Spieß und honigsüße Madeleines stehen auf dem Speiseplan.

Khoo, die sechs Jahre lang auf eine Klosterschule im bayerischen Landsberg am Lech gegangen ist, lebt und arbeitet an der Seine als Köchin, Kochbuch-Autorin und Food-Journalistin. An Paris schätzt sie den «kulinarischen Schmelztiegel». Die Einflüsse vieler Kulturen und die riesige Auswahl an Zutaten machten die Stadt zu einem Gourmettempel. «Zum Thema Essen hat hier jeder etwas zu sagen.»

Als sie ihrer Mutter erstmals erzählte, sie werde in einer Kochsendung auftreten, habe diese wenig begeistert reagiert, sagte Khoo der Zeitung «Guardian». Die erste Antwort sei gewesen: «Warum soll irgendjemand Dich im Fernsehen einschalten? Du bist doch völlig normal.» Genau das könnte aber auch ihr Erfolgsrezept sein. Ihre Philosophie: «Oft sind die einfachsten Gerichte die besten.» Es sei doch «Lebensfreude pur», wie das Eigelb aus der Croque Madame fließt.

Aktuell schreibt Rachel Khoo an ihrem fünften Buch. Ihre britische Heimat hat sie inzwischen gehörig aufgemischt. Herzogin Kate absolvierte jüngst sogar bei ihr persönlich einen Kochkurs. dpa

Service: «Rachel Khoo - Paris in meiner Küche» läuft an diesem Samstag auf Sixx um 12.15 Uhr und um 12.50 Uhr.

Mehr: Rachel Khoo auf RTL Living