Lifestyle
21. Dezember 2011

Léa Linster Delicatessen

fotos_lamberty_architekten

Der neue Delicatessen-Shop von Léa Linster in Luxembourg

"Jetzt habe ich, wovon alle Mädchen träumen", sagt eine fröhliche Lea Linster, "einen Laden in der Stadt." In Luxembourg, direkt am Großherzoglichen Palais in der Oberstadt, hat die Sterneköchin ihr Boutique-Geschäft Léa Linster delicatessen eröffnet.

In ihren Lieblingsfarben Weiß und Lila mit silbernen und goldenen Elementen. Der Großherzog mit seiner Familie war auch schon zu Besuch bei seiner neuen Nachbarin. Und fragte natürlich nach den ofenfrischen Madeleines, deren Teig direkt aus Leas Sternerestaurant in Frisange geliefert wird.

Wenn Léa Linster Zeit hat, steht sie selbst hinter dem Tresen und bietet ihre Spezialitäten an: Kleingebäck und Törtchen, Konfitüre und Kaffee von ihrer eigenen Melange. Die Madeleines verkauft sie inzwischen sogar bis nach New York, wo sie Anfang Januar wieder für ein paar Tage sein wird.

Wartezeiten schrecken im Delicatessen-Laden niemanden ab, ein kleiner Tratsch gehört in Luxembourg einfach dazu. Und wer will, bekommt ein Autogramm in ihr neues Brigitte-Kochbuch dazu.

Natürlich gibt es hier auch den neuen Wein von Lea und Max von Kunow (Weingut von Hövel) mit dem schönen Namen LMEAAX - ein echter Crossmosel Riesling. Und ihren neuen Cremant.

Die Lamberty Architekten aus Trier konzipierten und realisierten zusammen mit der Sterneköchin die Neugestaltung für ihren Feinkostladen, sie haben uns auch die wunderbaren Fotos zur Verfügung gestellt, auf der homepage findet ihr noch mehr Fotos. Ein online-shop ist auch in Planung.

Zur neuen Facebook-Seite von Lea-Linster

Léa Linster delicatessen - 4, rue de l'Eau, Luxembourg, tel. +352 2785 8500