18. August 2012

Lea Linster kocht zum Saar-Riesling-Sommer

foto-linster

Die Saarwinzer laden zum ersten SaarRieslingSommer

Neben den Bischöflichen Weingütern Trier öffnen acht weitere renommierte Weingüter anlässlich des SaarRieslingSommer 2012 ihre Türen: Die Weingüter Piedmont und Reverchon in Filzen, Johann Peter Mertes in Kanzem mit dem Weingut St. Urbans-Hof aus Leiwen als Gast, das Weingut von Hövel in Oberemmel mit den Gast- Weingütern Reichsgraf von Kesselstatt (Morscheid), Salwey (Baden) und Alice Hartmann (Luxemburg), das Weingut Dr. Fischer in Ockfen gemeinsam mit der Georg Müller Stiftung aus dem Rheingau, das Weingut Dr. Wagner in Saarburg mit den Caves St. Remy aus Remich (Luxemburg), Geltz-Zilliken in Saarburg mit Peter Lauer aus Ayl sowie Dr. Siemens in Serrig mit seinem Gast, dem Schloss Saarstein aus Serrig.

Die Bischöflichen Weingüter Trier präsentieren ihre Weine am legendären Scharzhof in Wiltingen gemeinsam mit dem Weingut Ziereisen aus dem Markgräflerland.

Für Besucher kostet der Eintritt je Weingut zehn Euro pro Person. Wer mehrere Weingüter besuchen möchte, kann ein Sammelticket für 22 Euro erwerben und damit sämtliche zuvor genannte Weingüter entlang der Saar besichtigen. Eintrittskarten werden über alle teilnehmenden Weingüter vertrieben.

Ein weiteres Highlight stellt die Auftaktveranstaltung am Freitag Abend, den 24. August im Weingut von Hövel in Oberemmel dar: Ab 19 Uhr zaubern Fernsehköchin Lea Linster aus Luxemburg sowie das Kulinarikteam von Carpe Diem aus Wiltingen sommerliche Gaumenfreuden, die speziell auf die Aromen der gereichten Saar-Rieslinge abgestimmt sind und diese auf besondere Art und Weise ergänzen und hervorheben. Für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen sorgt die Unplugged Gang.

Im Eintrittspreis von 86 Euro sind sämtliche Speisen und Getränke enthalten. Eintrittskarten für die Auftaktveranstaltung können im Weingut von Hövel erworben werden (Tel. +49 6501 153 84, weingutvonhoevel(at)t-online.de).

Über die Bischöflichen Weingüter Trier

Die Bischöflichen Weingüter Trier bewirtschaften rund 95 Hektar Weinberge. Seit 2004 gehört zudem das 25 Hektar große Weingut Friedrich-Wilhelm-Gymnasium zum Besitz. Die Weingüter sind an allen drei Flüssen in zahlreichen Spitzenlagen vertreten. Der Schwerpunkt liegt dabei mit knapp 90 Prozent auf dem Riesling. Gekeltert werden die Trauben auf dem Scharzhof an der Saar und auf dem Duisburger Hof an der Ruwer.