NEWS
30. September 2016

Neue ZDF-Kochshow mit Horst Lichter Koch im Ohr

Horst Lichter präsentiert die neue ZDF-Show "Koch im Ohr", Foto © ZDF/Ulrich Perrey

Bei "Koch im Ohr" kann jeder kochen - sogar absolute Laien und Kochmuffel. Die Teilnehmer haben einen Knopf im Ohr und bekommen Anweisungen, Tipps und Tricks von prominenten Köchen direkt ins Ohr geflüstert.

Jeweils zwei Spitzenköche stellen sich einem ungewöhnlichen Duell: Über einen Knopf im Ohr dirigieren sie Laien, die auf ihre Anweisung Gerichte zubereiten. Die prominenten Köche können ihre Zutaten nicht riechen, ihr Messer nicht führen und ihre Sauce nicht abschmecken, denn die Gerichte werden nicht von ihnen selbst gekocht, sondern von ihren 'ferngesteuerten' Teampartnern.

Horst Lichter präsentiert die neue ZDF-Show "Koch im Ohr", Foto © ZDF/Ulrich Perrey

Die sind absolute Kochlaien, deren Traum es ist, endlich mal ein Essen zu zaubern, das Freunde und Familie begeistert. Mit einem Knopf im Ohr dirigieren die Chefköche ihre Teampartner durch den Küchen-Dschungel. Am Ende werden beide Gerichte von einem Experten bewertet.

Die Köche

Christian Lohse
Seine ersten beiden Michelin Sterne "erkochte" sich Christian Lohse in seinem eigenen Restaurant Windmühle in Lohe/Westf. Seit 2004 ist er Chef de Cuisine im "Fischers Fritz". Bereits ein Jahr später holte er mit seinem Team den ersten und 2007 den zweiten Michelin Stern für das "Fischers Fritz". Sein Handwerk lernte Christian Lohse in Frankreich und England. Von 1991 bis 1992 war er in London Privatkoch des Sultans von Brunei. Christian Lohse ist unter anderem Juror in der ZDF Sendung "Die Küchenschlacht".

Alexander Kumptner
Der Österreicher Alexander Kumptner absolvierte seine Lehrjahre beim renommierten Tiroler Starkoch Werner Matt und war danach die rechte Hand von Reinhard Gerer. Im Jahr 2011 übernahm Kumptner als Küchenchef das Wiener Szenelokal "Albertina Passage". Schon drei Jahre später (2014) wurde die Küche von Alexander Kumptner mit 15 Punkten im Gault Millau bewertet. Eine bemerkenswerte Leistung in Anbetracht der Restaurantgröße von 200 Plätzen. Seit 2015 ist er Moderator von "DIe Küchenschlacht" im ZDF.

Ali Güngörmüs
Ali Güngörmüs ist der erste türkischstämmige Sternekoch Deutschlands. 39 Jahre alt, hat er bereits eine unglaubliche Karriere hingelegt. So wurde er unter anderem als 24-Jähriger Küchenchef im "Tantris" von Spitzenkoch Eckhard Witzigmann. Seine Biografie zeichnet sich durch einen Michelin-Stern (seit 2006) und 16 Punkte im Gault Millau aus. Im Gault Millau 2004 ist er außerdem als "Entdeckung des Jahres" zu finden. Neben dem Sternelokal "Le Canard Nouveau" in Hamburg ist er auch Inhaber des "Pageou" in München. Ali Güngörmüs ist Juror in der ZDF Sendung "Die Küchenschlacht".

Meta Hiltebrand
Violette Klamotten, orangefarbene Haare. Eine der schillerndsten Persönlichkeiten unter den TV-Köchen ist die Schweizerin Meta Hiltebrand. Nach ihrer Koch-Ausbildung und ein paar "wilden Jahren" in ihrem ersten Restaurant "Kutscherhalle" (2011), hat sie mittlerweile das Züricher Traditionslokal "Le Chef" übernommen. Dort schafft sie es seit 3 Jahren, die Gäste mit ihrer Leidenschaft für gutes Essen anzustecken und mitzureißen. Mit ihrer Lust am Experimentieren kreiert Meta Hiltebrand aus einfachen, aber hochwertigen Produkten überraschende und völlig neue Genüsse. Neue Menü-Ideen 'erscheinen' ihr nicht selten nachts im Traum.

Sarah Henke
Die 34-jährige Meister-Köchin Sarah Henke wurde in Südkorea geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Nach ihrer Ausbildung kochte Sarah Henke unter anderem in Dieter Müllers "Schlosshotel Lerbach" und im "Aqua" unter 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld. Von 2011 bis 2014 war Sarah Henke Küchenchefin im Restaurant "Spices" auf Sylt. In ihrer Koch-Biografie finden sich inzwischen ein Michelin-Stern und 16 Punkte im Gault Millau. 2013 wurde Sarah Henke vom Gault Millau zur "Aufsteigerin des Jahres" gekürt und die Jury der "Kulinarischen Auslese 2013" zeichnete Sarah Henke als "Beste Köchin des Jahres" aus. In Andernach betreibt sie ihr eigenes Restaurant "YOSO", in dem sie ihre Gäste mit Streetfood und Sushi verwöhnt.

Holger Bodendorf
Nach seiner Ausbildung zum Koch (1983-1986) finden sich einige Top-Adressen in der Koch-Biografie von Holger Bodendorf. Dabei machte er unter anderem Station im renommierten Landhaus Scherrer, im Hotel Atlantik in Hamburg, im legendären Schweizer Zwei-Sterne-Restaurant Petermann´s Kunststuben in Zürich und bei Wolfgang Staudenmaier im ebenfalls mit einem Stern versehenen "Da Gianni" in Mannheim. Mit 33 Jahren wurde er im Restaurant "Veneto" im Hotel "Windrose" mit seinem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet. Im Gourmetrestaurant "Bodendorf´s" erkochte sich Holger Bodendorf einen weiteren Michelin-Stern und erhielt 18 von 20 möglichen Punkten im Gault Millau.

Stefan Marquard
Er ist Küchenchef und Sternegastronom. Gefeierter Fernsehkoch und Event-Caterer. Als Buchautor und Berater ist er so bekannt wie geschätzt: Stefan Marquard. Seine Karriere begann der gelernte Metzger aus Schweinfurt mit einer weiteren Lehre als Koch in Würzburg. Es folgten unendlich viele Stationen bis er seinen "eigenen Laden" in Meersburg aufmachte. Dort erkochte sich der 52-Jährige 18 Punkte im Gault Millau und einen Michelin Stern. Mittlerweile ist Stefan als Macher an diversen Fronten der Koch-, Genuss- und Gastro-Welt unterwegs.

Tarik Rose
Der Kieler Koch mit libyschen Wurzeln ist seit 2004 Chefkoch des Hamburger Restaurants "Engel". Vier Jahre lang arbeitete der 45-Jährige noch unter dem damaligen Besitzer Christian Rach. Mittlerweile gehört ihm das "Engel" und er bestimmt jetzt selbst die kulinarische Linie und die Geschicke des schwimmenden Lokals auf der Hamburger Elbe. "Ich koche gern am Limit.", sagt Tarik. Das Ergebnis: Tarik Rose kocht wie bei Muttern, aber auf höchstem Niveau. Er pflegt eine klassische Küche, modern interpretiert, aber eben doch wie Zuhause bei seiner Familie in Kiel. Gemeinsam mit den Köchen Chakall und Frank Buchholz war Tarik Rose in 20 Folgen als "Beef Buddy" in ZDFneo unterwegs.

Sybille Schöneberger
Sybille Schönebergers Leidenschaft zum Kochen begann eher spät und sie hat sie durch Zufall entdeckt. Was für ein glücklicher Zufall. 2005 wurde sie Deutschlands jüngste Sterneköchin im Restaurant Hessler in Maintal. "Sie kocht einen sehr femininen Stil.", urteilte damals der Gault Millau. "Sanfte Aromen, weiche Kontraste, keine überraschenden Pointen oder Stilbrüche, kein großes Tamtam. Alles ist äußerst sorgfältig gearbeitet, teils sogar akribisch. (...) Solche deutlichen Aromen findet man auch in der deutschen Spitzengastronomie selten." Die ZDF-Zuschauer lieben Sybille Schönberger als Köchin oder Jurorin bei "Die Küchenschlacht" oder bei "Lanz kocht".

Frank Buchholz
Im Herzen des Ruhrgebiets zeichnete der Gault Millau 1999 den innovativsten Koch des Jahres aus: Frank Buchholz aus Dortmund. Im gleichen Jahr gründete er mit kreativen und mutigen Freunden die "Jungen Wilden", mit dem Ziel, durch außergewöhnliche Kombinationen und ungewöhnliche Gar- und Präsentationstechniken die Menschen für das Kochen neu zu begeistern und auch den Beruf des Kochs in der Gesellschaft neu zu positionieren. 2007 bekam sein Restaurant "Buchholz" in Mainz einen Michelin Stern, 2012 erhielt Frank Buchholz die Auszeichnung "Aufsteiger des Jahres". Heute führt er das Restaurant "Bootshaus" in Mainz. Den Zuschauern ist der 49-jährige Meisterkoch seit 1997 aus verschiedenen Kochsendungen bekannt.

Andreas C. Studer
Der Schweizer Andreas C. Studer, bekannt auch durch seine typisch rote Kappe, ließ sich im heimatlichen Berner Oberland zum Koch ausbilden. Seine TV-Karriere startete er bereits 1997 in Deutschland. Für das Schweizer Fernsehen stand Studer von Oktober 2001 bis Dezember 2010 in der Koch- und Quizshow "al dente" vor der Kamera. Und wenn in Johannes B. Kerner oder Markus Lanz kochten, war der "Studi" häufig mit dabei.

Die Juroren

Ralf Bos
Er ist gelernter Koch, ausgezeichneter Buchautor und mit seinem Delikatessenhandel "Bosfood" der Mann, dem die Spitzenköche vertrauen. Ralf Bos, 55 Jahre, geboren in Düsseldorf. Er publiziert in sämtlichen kulinarischen Fachzeitschriften und betreibt eine Kochschule für Profis. Sein bunter Lebensweg: Barkeeper, Tour-Manager für Ralph Siegel, Gründer einer Elektronik-Firma. Dies alles hat seine Leidenschaft für das Erzählerische befördert. Seine unbestrittene Kompetenz in kulinarischen Fragen hat es nahegelegt, ihm im wahren Leben wie im Fernsehen den Posten des Jurors zu geben. Seine Neugier trieb ihn bereits für das ZDF als "Delikatessenjäger" um die Welt.

Stevan Paul
Juror Stevan Paul hat eine Ausbildung zum Koch absolviert. Als Foodstylist setzt er Essen gekonnt in Szene und versorgt uns mit schönen Bildern, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Als Autor von mittlerweile neun Kochbüchern, unter anderem für Tim Mälzer, gießt er Leckereien in anregende und verständliche Worte. Sein zurecht viel beachteter Food Blog, den er unter dem Pseudonym Herr Paulsen betreibt, wurde 2010 für den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Ob als Berater, Rezeptentwickler, Vortragender oder Schriftsteller - sein Leben ist "vielfach kulinarisch".

Hendrik Thoma
Ein "Master Sommelier" ist die international höchste Qualifikation für die Wein-Welt in der Gastronomie. Unser Juror Hendrik Thoma ist Master Sommelier. Den 'Weinvirus' fing sich der Gütersloher schon in seiner Heimat ein. Nach einem Aufenthalt im amerikanischen Weinparadies Napa Valley entschied er sich, Sommelier zu werden. Im 5-Sterne-Haus "Louis C. Jacob" in Hamburg prägte 13 Jahre lang den Umgang mit dem Wein, bevor er als "Head of Wine" zum Großhandels-Riesen "Metro" ging. Hendrik Thoma wurden viele Auszeichnungen und Preise verliehen und er erweiterte sein Wirkungsspektrum immer mehr: Als Kolumnist und Autor schreibt er regelmäßig Artikel für diverse Magazine, im Fernsehen war er in vielen Sendungen zu sehen und er berät viele Personen in der Gastronomie- und Weinbranche. Obendrein ist Hendrik Thoma gelernter Koch.

Koch im Ohr im ZDF am Samstag, 15.10., 22.10., 29.10., 5.11., 12.11., 19.11., 3.12., 17.12., weitere Termine folgen 2017.