WEIN
15. November 2015

Portwein aus dem Douro Besuch bei Rozès

Fotos: Pablo Dahl

Gastfreundschaft im Land des Portweins und im Restaurant DOC von Starkoch Rui Paula.

Wer noch nie am Douro war, der wird überwältigt sein, von der faszinierenden Flußlandschaft, den steilen Uferhängen, die über und über mit Wein bepflanzt sind, der großzügigen Gastfreundschaft der Menschen und nicht zuletzt von der Güte der Portweine und Stillweine der Region.

Besuch bei Rozès

Gastgeber unserer Reise war das Portweinhaus Rozès, einer der großen traditionellen Erzeuger mit seiner Quinta de Monsul, die sich etwa zwei Stunden von Porto flussaufwärts des Douro befindet. Dort wurden wir von Antonio Saraiva empfangen, der sich während der wichtigen und anstrengenden Lese Zeit für uns genommen hatte. Zu Mittag gab es das typische Gericht zur Traubenernte, die Pasta Vindimia – ein leckeres Schmorgericht mit Nudeln und Rindfleisch, begleitet von feinen Rozès-Weinen.

Besuch bei Rozès

Nach Check-In im wunderschön in den Hängen des Douro gelegenen Hotel Delfim Douro fuhren wir mit einem kleinen Boot flussaufwärts Richtung Osten – vorbei an unzähligen imposanten Weinhängen und bekannten Portweinhäusern. Um die Bootsfahrt noch abwechslungsreicher zu gestalten, hatte Antonio noch ein kleines Portwein-Tasting auf dem Boot organisiert. Dank hervorragendem White Port und atemberaubender Kulisse gingen wir in bester Stimmung von Bord, um mit Antonio den Abend bei einem feinen portugiesischen Abendessen in der Quinta de Monsul zu beschließen.

Antonio SaraivaTags darauf besichtigten wir Kelter und Kellerei von Rozès und Antonio erklärte uns, während die frisch geernteten Trauben verarbeitet wurden, wie die Arbeitsprozesse für Portweine und Stillweine funktionieren. Während der Kellerführung durften wir verschiedene Jungweine direkt aus den Fässern probieren. Nach einem Ausflug in die Weinberge mit den für die Region so typischen Schieferböden, waren wir zu Mittag im Restaurant DOC von Starkoch Rui Paula eingeladen, wo wir mit einem feinen 6-Gänge Menü und dazu passenden Rozès-Weinen verköstigt wurden. Ein Besuch im neu errichteten Douro Museum zeigte uns, wie wichtig der Weinbau und im Besonderen der Portwein für diese Region ist und war.

Besuch bei Rozès

Zurück auf der Quinta de Monsul durften wir an einer Lagarada teilnehmen, das stampfen der Trauben mit bloßen Füßen in den großen Granittrögen (Lagares). Begleitet von traditioneller portugiesischer Live-Musik entwickelte sich das Traubenstampfen zu einem heiteren kleinen Fest, gefolgt von einem üppigen portugiesischen Abendessen mit landestypischen Spezialitäten.
Am Tag der Abreise hatte uns Antonio noch einen Besuch in Porto beim Präsidenten des Weinbauverbands Porto & Douro, Manuel de Novaes Cabral, organisiert. Nach einer kleinen Führung durch das Institut lud er uns in sein Büro mit Blick auf die berühmte Ponte Dom Luìs I. ein, in der wir die älteste Weinbaukarte des Douro betrachten konnten. So endete die ereignisreiche Reise an den wunderschönen Douro, die von starken Eindrücken, vielen kulinarischen Genüssen und von herzlicher Gastfreundschaft geprägt waren. (Pablo Dahl)

Portwein aus dem Douro | Besuch bei Rozès

  Besuch bei Rozès