18. Februar 2012

Praktische neue Haushaltsgeräte

Alltagshelfer statt Designobjekte - Solutions

Nie wieder überkochendes Wasser: Haushaltsgeräte sind für viele in erster Linie keine Designobjekte, sondern praktische Alltagshelfer. Auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt hatte man das erkannt: Mehrere Hersteller zeigten im Rahmen der Sonderschau «Solutions» Neuheiten, die das Leben in der Küche einfacher machen sollen.

Lotus Grill stellt zum Beispiel den nach eigenen Angaben ersten rauchfreien Holzkohlegrill vor, der echten Grillgeschmack ohne Luftverpestung bieten soll. So werden Nachbarn auf dem Balkon und Picknicker im Park nicht belästigt. Außen wird der Grill zudem nicht heiß, er lässt sich somit auch in Betrieb anfassen und herumtragen.

Zur Kolumne Küchentrends

Wer lieber backt als grillt, für den hat W.F. Kaiser & Co. den höhenverstellbaren Tortenboden-Blitz entwickelt, mit dem sich Biskuitboden einfacher schneiden lassen soll. Die Schnittkante wird von zwei feststehenden Stützen fixiert und lässt sich dadurch gleichmäßig durch den Teig ziehen.

Für Kinder, die in die Küche mithelfen wollen, hat Kai Corporation ein Schneidemesser im Sortiment, das nach Fernsehkoch Tim Mälzer benannt ist. Ein Aufsatz schützt dabei die Finger der Hand, die das Gemüse oder Obst beim Schneiden festhält.

Ein weiteres weit verbreitetes Küchenproblem ist überlaufendes Kochwasser. Dagegen soll die sogenannte Kochblume von Cooklife helfen, die auf den Topf gelegt wird und aufkochendes Wasser sammelt und daran hindert, auf die Herdplatte zu laufen.

Darüber hinaus zeigen die Hersteller zum Beispiel ein Set aus Messer und Gabel, das sich für asiatisches Essen zu Stäbchen zusammenstecken lässt, Backpinsel mit Teflon-Oberfläche, die durch ihre Beschichtung immer sauber bleiben sollen, oder eine Fliegenklatsche, die unten am Griff gleich noch mit einer Pinzette zum Aufsammeln der Insekten ausgestattet ist. dpa