Berlin
31. Mai 2016

Regent Berlin und Hand in Hand Patenschaft e.V. Schupfnudeln kochen im Regent

Regent Berlin und Hand in Hand Patenschaft e.V. | Schupfnudeln kochen im Regent

Zweimal im Jahr lädt das Hotel Regent in Berlin Kinder und Paten des Vereins "Hand in Hand Patenschaften e.V." zum gemeinsamen Kochen oder Backen ein.

So auch wieder an diesem Wochenende. Auf dem Plan standen Schupfnudeln, die von den acht Kindern und Paten, darunter auch syrische Flüchtlingskinder mit ihren Mentoren des Schwestervereins "Fremde Freunde", in der Hotelküche zubereitet wurden.

Regent Berlin und Hand in Hand Patenschaft e.V. | Schupfnudeln kochen im Regent © Regent Berlin

Unter der Anleitung der Fischers Fritz Köche Lisa und Dominik wurden Kartoffeln gekocht und gepresst, Zwiebeln und Pilze (für die Sauce) geschnitten, Butter abgemessen, Eier aufgeschlagen und getrennt, Teig geknetet und schließlich Schupfnudeln geformt. Abgerundet wurde der Vormittag mit einem gemeinsamen Mittagessen, bei dem die selbst hergestellten Nudeln großen Anklang fanden.

Regent Berlin und Hand in Hand Patenschaft e.V. | Schupfnudeln kochen im Regent © Regent Berlin

Mit einer Hausführung hinter die Kulissen des Luxushotels am Gendarmenmarkt endete die Veranstaltung. Die Azubis des Regent Berlin überreichten einen Scheck in Höhe von EUR 600 an Jessica Weller, Leiterin des Vereins Hand in Hand. Das Geld hatten sie bei der letzten Mitarbeiterfeier durch Lose verkaufen gesammelt.