Honza Klein unterwegs
20. Februar 2017

Reisebericht Kapstadt Kapstadt – jederzeit wieder!

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

Es gibt ja regelmäßig Listen mit den schönsten Städten der Welt. Venedig wird sicherlich immer dabei sein, ebenso wie Buenos Aires oder auch San Francisco. Und ganz bestimmt auch Kapstadt.

Was muss es für ein Anblick gewesen sein, als 1652 der Niederländer Jan van Riebeek in der Bucht erstmals vor Anker ging. Mit Blick auf das gigantische Plateau des Tafelberges mit dem Lions Head zur Rechten. Noch heute sind die beiden Motive wohl auf der Kamera jedes Touristen zu finden. Nun freilich nicht mit einer Ebene davor. Und auch der Hafen und der Strand haben sich verschoben. Die Strand Street macht dies deutlich. Sie liegt nun mitten im Zentrum und war doch einst direkt am Meer.

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

So erklärt sich auch die Lage des Castle of Good Hope an der Straße. Nur einen Steinwurf von der Strandstreet und den Hochhäusern der Banken etc. entfernt liegt ein passender Ausgangspunkt für ein paar Tage am Kap. Das zur Southern Sun Gruppe gehörende The Cullinan. Mitten drin und doch ein Ruhepunkt im quirligen Treiben der zweitgrößten Stadt Südafrikas. Je nach Zimmerlage schaut man entweder über die Stadt hinüber zum Tafelberg oder zur Waterfront. Bis dahin sind es gut fünfzehn Minuten Fußweg.

Unzählige Restaurants, Bars und Geschäfte laden ein und vom Reisenrad kann man das Areal bestens überblicken. Nicht zu vergessen das grandiose Aquarium. Gleich daneben startet auch CitySightseeing Cape Town. Die längste Route dauert gut zwei Stunden und führt um die gesamte Stadt und den Tafelberg, zu den Stränden von Hout Bay, Camps Bay, Clifton und immer an der Küste entlang zurück zur Waterfront.

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

Wie überall auf der Welt bei diesen Touren mit der Möglichkeit auszusteigen und später einen anderen Bus zu nehmen. Etwa im Botanischen Garten von Kirstenbosch oder auch im ältesten Weinbaugebiet Südafrikas in Constantia. Dort gibt es auch eine kleine extra Linie mit der man die Gegend erkunden kann.

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

Später an der Uferstraße von Camps Bay ist dann der passende Ort für einen Sundowner. Oder man erlebt den Sonnenuntergang auf dem Signal Hill mit einer Flasche Wein und im Meer versinkt die Sonne. Dies gilt natürlich auch, wenn man den Tag auf dem Tafelberg ausklingen lässt. Er gehört zu den sieben Naturwundern der Welt (Amazonas, Halong Bucht, Iguazu Wasserfälle, Jejudo Insel, Komodo Insel, PuertoPrincesa) und ist mit 520 Millionen Jahren einer der ältesten Berge der Welt.

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

In vier Minuten bringt einen die Seilbahn von 363 auf 1067 Meter. Oft ist man da über den Wolken. Mit etwas Glück erkennt man in fast 50 Km Entfernung das Kap der Guten Hoffnung. Ein weiter Ausflugstipp. Aber Vorsicht. Auf dem Weg trifft man immer man wieder Paviane und diese können sehr ungemütlich werden. Es empfiehlt sich die Autofenster geschlossen zu halten.

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

Zu einem Besuch der Kapregion sollte auch unbedingt ein Abstecher in das Weinbaugebiet um Stellenbosch und Franschhoek gehören. Fast 50 Weingüter laden zur Verkostung und einige bieten auch Herberge.

Zurück in Kapstadt kann man die Gegend rings um die Long Street erkunden. Die bunten Häuser im Malayenviertel, Märkte und am Abend einen der vielen Pubs mit Live-Musik. Den Weg ins Hotel erledigt man dann lieber per Taxi. Die Straßen sind am Abend menschenleer und die Gefahr eines Überfalls ist mehr als nur eine Warnung.

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

Also noch einen Absacker in der schönen Hotelbar des Cullinan. Es ist wahrlich eine kleine Oase inmitten der Metropole. Und selbst auf das Sonnenbad am Pool muss man nicht verzichten, wenn man mal am Tage entspannen will. Wenn dann nach einigen Tagen in dieser beeindruckenden Stadt die Limousine in Richtung Flughafen bereit steht ist eines sicher: Kapstadt - immer wieder!

Reisebericht Kapstadt | Kapstadt – jederzeit wieder!

Bin dann mal wieder unterwegs