Berlin
12. April 2013

Restaurant Sra Bua by Tim Raue im Hotel Adlon Berlin

Fotos XAMAX!

Fotos XAMAX!

Neues Restaurant im Hotel Adlon Kempinski mit 500 Gästen eröffnet

Auf der Südseite des Adlon hat das Sra Bua by Tim Raue mit einer großen Party und 500 Gästen, u.a. Malerin Elvira Bach, Verleger Florian Langenscheidt und Mariella Ahrens, eröffnet.

Das von der Kempinski Gruppe entwickelte Gastronomiekonzept verbindet die Geschmacksvielfalt Asiens mit der Handschrift eines europäischen Spitzenkochs: Im Adlon ist das der mit zwei Michelin Sternen und 19 Gault Millau Punkten ausgezeichnete Chef Tim Raue.

_____________________________________________________

Der gebürtige Berliner betreibt gemeinsam mit seiner Frau Marie-Anne das Restaurant Tim Raue nahe des Checkpoint Charlie. Im Sra Bua by Tim Raue zeichnet er nun für das gesamte kulinarische Konzept verantwortlich, das zukünftig von Küchenchef Daniel Lengsfeld umgesetzt wird.

"Wir freuen uns sehr, dass das Sra Bua by Tim Raue nun unser Portfolio um ein weiteres Restaurant erweitert. Gemeinsam mit dem Lorenz Adlon Esszimmer und dem Quarré bieten wir nun drei erstklassige Restaurants in unserem Hause an und verfolgen damit weiterhin das übergeordnete Ziel der Kempinski Hotelgruppe, den Bereich Food & Beverage zu stärken", sagte General Manager Oliver Eller.

Sra Bua ist der thailändische Begriff für Lotusblütenteich und damit zugleich ein Synonym für das Ambiente und die Stimmung des neuen Restaurants. Künstler Stefan Szczesny hat für das Hotel Adlon Kempinski asiatisch inspirierte Bilder sowie in Anlehnung an die exotische Wasserpflanze drei Skulpturen erschaffen. Sie ersetzen nun das berühmte MA Pferd, das wieder zur Familie Jagdfeld zurückkehrte. Das restliche Ambiente des Restaurants ist gleich geblieben.

______________________________________________________

Bei der Gestaltung der Speisekarte hat sich Raue von der kulinarischen Vielfalt Asiens inspirieren lassen und die Welt der pikanten thailändischen Gewürze und Geschmacksrichtungen mit den Kochtechniken Japans verbunden. Scharf Gebratenes vom Grill, wie Wagyu Onglet mit japanischen Bratkartoffeln, Dashi Gelee und Schnittlauchöl, roh marinierte Gerichte im Stile eines Sashimis, wie Hamachi Ceviche, Holunderblütendressing, Melone, Apfel, Zitronengras und Wasabi, diverse Sushi sowie belebende Salate sind daher ebenso auf der Karte zu finden, wie gedämpfte Fische, Krustentiere und intensiv geschmorte Currys.

Eine Besonderheit der Karte ist außerdem, dass Gäste unter dem Motto Ruam Gan - thailändisch für teilen - die Möglichkeit haben, bei der Bestellung eines Menüs gleich mehrere Gerichte zu probieren. So werden in drei Gängen insgesamt sechs kleine Vorspeisen, vier Hauptgänge und drei Desserts serviert. Das exzellente Service-Team wird neu unterstützt von Stefan Grill.

_____________________________________________________

Daniel Lengsfeld ist Küchenchef im Restaurant und verantwortet die Umsetzung des kulinarischen Konzeptes. Bereits im Ma Tim Raue und im Restaurant Tim Raue in Kreuzberg arbeitete er mit Raue zusammen. Es schlossen sich die Tätigkeit für das Restaurant Katz Orange an, bevor Lengsfeld in das Adlon wechselte.

Das Sra Bua by Tim Raue ist bereits das vierte Sra Bua Restaurant von Kempinski Hotels. Das Konzept wurde erstmals im Siam Kempinski Hotel in Bangkok umgesetzt. Dort steht der renommierte dänische Küchenchef Henrik Yde-Andersen aus dem Restaurant Kiin Kiin in Kopenhagen Pate. Darüber hinaus befinden sich im Kempinski Hotel Das Tirol in Jochberg sowie im Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz Sra Bua- Restaurants - und weitere sollen folgen.

Sra Bua by Tim Raue, Behrenstraße 72, 10117 Berlin, T +49 30 2261 1590