BERLIN
18. August 2012

Sebastian Völz neu im Restaurant Quadriga

foto-presse-bocuse-dor

Küchenchef Sebastian Völz hat Sauli Kemppainen im Hotel Brandenburger Hof in Berlin abgelöst

Still und heimlich ging der Wechsel im Sterne-Restaurant Quadriga im Hotel Brandenburger Hof über die Bühne - das gleiche Schauspiel wie vor einigen Jahren bereits mit Bobby Bräuer.

Seit einigen Wochen kocht dort nun Sebastian Völz, der im Adlon unter Sternekoch Thomas Neeser arbeitete und die letzten Jahre bis zum Mai 2012 als Küchenchef im Hotel-Restaurant Quarre positioniert war. Im Adlon hat kürzlich Robert Hilgis das Zepter im Quarre übernommen. Der 30-jährige Völz nahm am deutschen Bocuse d'Or 2009 teil.

Der Finne Sauli Kemppainen war als Kandidat für die Berliner Meisterköche 2012 nominiert, die Chance ist nun vertan. Der Stern für die Quadriga wird wohl auch für die nächste Michelin-Ausgabe verloren sein.

Kemppainen versucht seit längerem, seine Kochmannschaft in verschiedenen Berliner Luxushotels unterzubringen. Wie man hört, möchte er in Berlin ein finnisches Restaurant eröffnen.

Das wäre doch was: unverfälschte nordic cuisine aus Berlin!