Wein
29. Dezember 2012

Sekt und Champagner zu Silvester

Die Gourmetwelten präsentieren die besten Sekte - fast alles Pinot. Ausnahme ist der Riesling Brut Nature von Bassermann-Jordan. Teil 1 der Serie der besten Weine aus 2012

Wir starten zu Silvester mit Sekt und Champagner, Anfang Januar folgen die besten Kollektionen in Weiß und Rot, die Aufsteiger und Entdeckungen.

1 Breuer - eines der wenigen Weingüter in Deutschland, die große Weißweine, Rotweine und Sekte erzeugen. Der Brut mit dem Porzellan-Etikett ist für mich das Kronjuwel unter den Sekten. Zu Weihnachten hatten wir den 2002er - ein perfekt balancierter Wein auf Weltniveau: Cremigkeit und Seide, Mineralität und Länge - ganz großer Stoff. Nicht zu vergessen der sehr erotisch-pure Rose-Sekt von Theresa Breuer (Foto).

__________________________________________________________

2 Wilhelmshof - ein Klassiker aus Deutschland. Oder, wie ich im FALSTAFF schrieb: Die Klassiker kommen hingegen vom Wilhelmshof aus der Pfalz, in meinen Augen vielleicht sogar das beste Sektgut der Nation. Alle Weine von Barbara Roth sind präzise und geschliffen - wie der Prototyp eines BMW. Der Riesling extra brut aus 2010 kommt wie das 6er-Cabrio daher, vereint Fruchtpower und mineralische Wucht, der Pinot B gleicht dem X6 - körperreich, gut strukturiert und von großer Raffinesse.

3 Winterling - frisch und unverbraucht geht Susanne Winterling mit großem Spaß und Engagement an die Sache (Flaschenfoto oben).

4 Rebholz - ich sage nur Pi No - einer meiner Lieblings-Sekte

5 Schlossgut Diel - besonders die Cuvee Mo, wahrlich eine Grande Dame!

6 Raumland - in jungen Jahren sind mir die Cuvees etwas zu säurebetont und zu aggressiv, aber mit der Zeit kommt Reife und Würze ins Spiel

7 Barth - faszinierender Pinot ultra, ein brut nature, von dem ich nicht genug bekommen kann

8 Braunewell - jemand, der guten Spätburgunder macht, kann auch guten Sekt! Dass die Regel stimmt, sieht man an Wilhelmshof, Breuer, Rebholz und Diel und und

9 St. Laurentius (Familie Herres) - jedes Jahr eine tolle Kollektion, geniale Cuvees Pinot Brut

10 Mohr - einer der besten Riesling-Sekte in formschöner Flasche - nicht nur im Rheingau!

11 Bassermann-Jordan Riesling Brut Nature - staubtrocken und daher sehr rassig, nicht die übliche zu breite mostartige Frucht bei Rieslingsekten, die mir einfach zu süß ist. Beim nature stehen knackige Säure und Mineralität im Vordergrund

12 Siener - eine erstklassige Cuvee aus Chardonnay und Spätburgunder. Ein Top-Rose mit verführerischer Mineralik. Und elegantem Etikett

13 Weinreich - ein herrlicher Pinot brut mit eleganter Kraft

14 Andres & Mugler - durch die Bank ansprechende Weine, der Chardonnay-Auxerrois ist eine kleine Wuchtbrumme

Zum Text im Falstaff: Winzersekt ist der neue Champagner

Zu den Kollektionen des Jahres

Zu den Entdeckungen des Jahres

 

Wenn es unbedingt Champagner sein muss, dann diese:

1 Rare 2002 von Piper-Heidsieck - mein aktueller Lieblings-Champagner

2 Jacquesson - 2002 Avize Champ Cain und 2002 Ay Vauzelle Terme sind kristalline Schönheiten

3 Jacques Selosse - von dem bekomme ich immer zu wenig, ein echtes Drama

4 Taittinger - die Comtes de Champagne sind wieder groß!

5 Dom Ruinart - Spaß in allen Jahrgängen

6 Moet Grand Vintage 2004 - pure Eleganz

7 Veuve Clicquot 2004 - eine Perle

8 Jacquart Cuvee Extra brut - ein erstklassiger und extrem mineralischer Champagner, dem jeder anständige Genießer sofort verfällt

9 Alfred Gratien - erstaunlich gute Kollektion mit Classique und Rose, für mich eine Entdeckung, bitte weitersagen!

10 Billecart-Salmon Rose - der Weltklasse-Rose