LIFESTYLE
14. November 2013

Serie das perfekte Sushi

Fotocredit: Neuseelandhirsch

Neuseelandhirsch-Kompendium Teil 5: Temaki

Sushimeister Ollysan verrät in unserer fünfteiligen Serie, worauf es bei der Herstellung ankommt, auf welche Messer japanische Köche schwören und wie die Rolle auch einem Anfänger perfekt gelingt.

Gerade erst hat Ollysan mit Kofler ein neues Restaurantkonzept für London entwickelt. Im fünften Teil der Serie auf den GOURMETWELTEN verrät der Sushimeister sein Lieblingsrezept für Temaki.

Temaki vom Neuseelandhirschfilet

Zutaten für vier Personen

160g Filet vom Neuseelandhirsch 200g Sushireis 100ml Sushiessig 4 Blatt Nori Seetang Prise Wasabi 1 Topf Daikonkresse Feine Gurkenstreifen

Zubereitung

200 Gramm Sushireis waschen und mit 200 Milliliter Wasser im Topf kochen. Sobald das Wasser verdampft ist, den Reis noch etwa zehn Minuten mit geschlossenem Deckel im Topf quellen lassen. Danach den Reis mit dem Sushiessig marinieren und gut verrühren, sodass sich der Essig gleichmäßig verteilt.

Das Hirschfleisch in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und ganz kurz anbraten. Je 80 Gramm Sushireis auf ein Noriblatt geben und andrücken. Mit wenig Wasabi bestreichen. Feine Gurkenstreifen, Neuseelandhirschstreifen und Kresse auf den Reis legen und so zusammenrollen, dass eine hornähnliche Form entsteht. Nach Belieben mit Ingwer, Sojasoße und Wasabi servieren.

Anrichten In einem hohen Gefäß jeweils zwei Sushirollen in einem Bananenblatt anrichten. www.kandklondon.co.uk/home

Das perfekte Sushi - Teil 4

Das perfekte Sushi - Teil 3