NEWS
15. April 2011

Speck und Wein: Erstes Genussfestival in Südtirol

Im Frühsommer feiert Südtirol sein erstes Genussfestival - Genussbiken auf neuen Wein-Radrouten

Vom 2. bis 5. Juni können Besucher in Bozen zwölf typische Produkte aus Südtiroler Produktion kosten: Äpfel, Apfelsaft, Beeren, Brot, Gemüse, Grappa, Heil- und Gewürzpflanzen, Honig, Milch, Rindfleisch, Speck und Wein.

Unter anderem wird in der Altstadt eine Erlebnis-Milchwiese aufgebaut, die den Touristen das Leben der 6000 Südtiroler Bergmilchbauern nahebringen soll. Auch ein Speckhaus ist geplant und ein Apfelpavillon.

Auf dem Waltherplatz im Herzen Bozens wird eine Bühne stehen, auf der der Südtiroler TV-Moderator Markus Lanz mit Sterneköchen der Region und dem deutschen Sommelier Hendrik Thoma kochen wird. Weitere Veranstaltungen rund um das Festival sind eine Wein-Party der «Bozner Weinkost» mit Verkostung, das Internationale Gwürztraminer-Symposium, der Sekt-Jazzfrühschoppen «Swinging Bubbles» und ein Live-Auftritt der Band «Ganes» mit Orchester. suedtirol.info

Die drei jungen Frauen singen Popsongs in der rätoromanischen Sprache Ladinisch. Das Genussfestival Südtirol soll künftig alle zwei Jahre stattfinden. dpa

SÜDTIROLS SÜDEN ERÖFFNET SAISON FÜR GENUSSBIKER

In Südtirols Süden können Biker ab sofort genussvoll in den Frühling radeln. Ob auf drei neuen Weinrouten, eine Genuss-Rad-Stadtführung durch Bozen, die fahrradfreundlichste Stadt Italiens oder durch blühende Obstbäume und Rebstöcke rund um den Kalterer See - eine perfekt auf Radfahrer eingestimmte Infrastruktur und maßgeschneiderte Angebote bieten in Südtirols Süden schon im Frühling eine herrliche Kulisse für höchsten Bike-Genuss.

Wenn die Dolomiten noch tief verschneit sind, verwandelt die starke Frühlingssonne Südtirols Süden in ein beeindruckendes Blütenmeer und lädt Radfahrer auf gut beschilderten Radwegen und verkehrsarmen Straßen rund um Bozen, der fahrradfreundlichsten Stadt Italiens und entlang der Weinstraße zu Genusstouren in herrlicher Umgebung. Ein gut ausgeschildertes Wegenetz, spezielle Bikehotels, GPS-Tracks zum Download und Bikeblogs machen zudem Lust auf Frühling und Südtirol. Ob auf der Spur des Weines auf den neuen Weinrouten, eine etwas andere Genuss-Rad-Stadtführung durch die Weinstadt Bozen oder eine Tour durch die Apfelblüte um den wärmsten Badesee der Alpen - Südtirols Süden bietet für Radfans auf jedem Fitnesslevel die richtige Herausforderung.

Mit dem Fahrrad auf den Spuren des Weines - die neuen Wein-Radrouten

Genussradfahrer können ab dem 1. Mai die Südtiroler Weinstraße auf drei neuen Weinrouten für sich entdecken. Jede der drei Routen ist einem bestimmten Anbaugebiet gewidmet und mit drei interessanten Sightseeing-Tipps versehen: Auf den verkehrsberuhigten Strecken bieten sich unterwegs durch die Weinberge herrliche Möglichkeiten für Besichtigungen von Weinkellereien, historischen Ansitzen und Burgen. Natürlich darf dabei die eine oder andere Degustation von lokalen Spitzenweinen nicht fehlen. Die jeweiligen Tour- und GPS Daten der neuen Radrouten stehen ab 1. Mai auf der Homepage der Südtiroler Weinstraße unter www.suedtiroler-weinstrasse.it zum kostenlosen Download bereit. Tipp: Ebenfalls ab 1. Mai ist der handliche Radführer von Fun Bike in den Tourismusvereinen entlang der Südtiroler Weinstraße zum Preis von 3,90 Euro erhältlich.

Weinstadt Bozen: Genussreiche Entdeckungsreise mit dem Rad

Bozens und seine Sehenswürdigkeiten lassen sich auch hervorragend mit dem Rad entdecken. In alle Himmelsrichtungen führen schöne Radwege und auch das innerstädtische Radwegenetz macht Lust auf einen genussreichen Stadtbummel zu Rad; nicht umsonst gilt die Weinhauptstadt als die radfreundlichste Stadt Italiens. Und rund um den Wein gibt es hier viel zu bestaunen: die wertvollen Weinberge um und in Bozen, die Produktion autochthoner Weine oder die tausendjährige Weintradition - wer sich auf die Spuren der Bozner Weinkultur begeben will, kann von März bis November bei einer geführten Stadt-Radtour auf Entdeckungsreise fahren. Highlight der Tour ist eine Kellerei-Besichtigung mit anschließender Weinverkostung. Die acht Kilometer lange, geführte Biketour durch die Stadt des Weines dauert auf den sehr gut ausgebauten Fahrradwegen 2,5 Stunden und kostet ab fünf Teilnehmern 23 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen: Leihrad, Weinprobe, Tour-Begleitung durch anerkannte Fremdenführer und Reiseleiter mit Führung und für Kinder - das Rad mit Helm. Mehr Infos Touren und Buchung unter: passepartour.com