NEWS
24. März 2016

STERNKLASSE 2. Tag der Spitzengastronomie

STERNKLASSE | 2. Tag der deutschen Spitzengastronomie vom 2. bis 8. April 2016

Über 170 Restaurants laden zum 2. Tag der deutschen Spitzengastronomie zwischen dem 2. und 8. April 2016 ein.

"Wir sind spitze", so Martin Buchleither, Patron der 865 Meter über dem Meer liegenden Mühle zu Gersbach im Südschwarzwald. "Kulinarisch, regional und menschlich". 136 Restaurants waren bei der Premiere im letzten Jahr dabei und luden zum Tellertausch ein. Mit vereinten Kräften gingen sie dem hartnäckig kursierenden Gerücht an den Kragen, dass es sich in ihren Restaurants nicht schicke, vom Teller des anderen zu probieren. Dass es Küchenchefs gäbe, die den Gästen wegen des "Fehverhaltens" mit der Rechnung eine "Rote Karte" servieren würden, auf der stehe "Bitte beehren Sie uns nicht wieder!"

Sternekoch Michael Kammermeier vom Nassauer Hof verfeinerte die vom Fachmagazin und online-Portal Sternklasse vorgegebene Idee zum Tellertausch. Er bat seinen Kollegen Philipp Ferber vom Breidenbacher Hof in Düsseldorf nach Wiesbaden, um eins der beiden Menüs mit ihm gemeinsam zu kochen - sein Restaurant, die Ente, war schnell ausgebucht. Der Wiesbadener Kurier zog am Tag darauf das Fazit "... das diesen 1. Tag der deutschen Spitzengastronomie unbedingt nach Wiederholung drängen lässt."

"Vorstände halten Jahresversammlungen schlipsfrei ab, der Präsident der Vereinigten Staaten tritt seit Jahren 'oben ohne' auf. Selbst das erzkonservative Savoy in London hat Jacket- und Krawattenpflicht abgeschafft", weiß Uta Bühler, Initiatorin des "Tag der deutschen Spitzengastronomie" und Sternklasse-Herausgeberin. "Diesen beobachtbaren Trend zur Lässigkeit setzen unsere Spitzenrestaurants längst um. Gut erkennbar schon an den verschwundenen, ehrfurchteinflößenden Gedecken: Es liegen keine drei und vier schweren Silber-Besteckteile mehr rechts und links vom Teller, es stehen keine Weinglas-Formationen mehr auf den Tischen."

Klein angefangen soll die Aktion von Jahr zu Jahr beständig wachsen. "Wir wollen kein Strohfeuer entzünden, sondern mit leidenschaftlich bodenständigen Restaurateuren, Sterneköchen und Nichtsterneköchen, Impulse geben. Jung wie Alt anregen, den Versuch zu wagen, einen Fuß in die Spitzengastronomie zu setzen. Sich selbst vom Genuss zu überzeugen. In Restaurants, die für nachhaltige Lebensmittel, eine fundierte Ausbildung und gute Arbeitsbedingungen stehen - die für Deutschland täglich ein saftiges Stück Lebensqualität produzieren", so Bühler.

Im Strandhaus in Bonn stellen die Auszubildenden zum Probier-Preis von 37 € für den "2. Tag der Spitzengastronomie" ein viergängiges Menü zusammen, kochen und servieren es. "Unter Anleitung der Fachkräfte wird die Aktion damit gleichzeitig zur Generalprobe für die Abschlussprüfung", freut sich Ausbilderin Astrid Kuth, "und natürlich zum Ereignis für unsere Gäste." Und für die stolzen Eltern und Großeltern. Im Sternerestaurant der Brüder Wilbrand in Odenthal servieren die Köche Anfang April mit, großartige Sterneköche wie Martin Herrmann, Frank Rosin, Christoph Rüffer und Hans-Stefan Steinheuer laden wieder zum Tellertausch ein.

Unter www.sternklasse.de finden Sie alle teilnehmenden Restaurants der Aktion und ihre "Schmecken Sie mal rein"-Angebote zum 2. Tag der deutschen Spitzengastronomie.