Wein
01. November 2010

Tote Hosen, Tesch Wein und weißes Rauschen vom Riesling

Mit dem Riesling Weißes Rauschen bringt das Weingut Tesch die Toten Hosen "Zurück zum Glück"

Die «Toten Hosen», Kultband aus Düsseldorf, hat es in die Weinbranche verschlagen. Statt «10 kleine Jägermeister» und «Eisgekühlter Bommerlunder», zwei Hosen-Hits, steht nun trockener Riesling auf dem Programm der Punkrocker.

Zusammen mit dem Nahe-Winzer Martin Tesch haben die «Toten Hosen» den Weißwein «Weißes Rauschen» auf den Markt gebracht, benannt nach einem Song aus dem Album «Zurück zum Glück».

Es ist bereits die zweite Zusammenarbeit zwischen Campino und Co. mit dem Weingut, der erste bandeigene Wein hieß «Machmalriesling». Insgesamt bleibt die Band also ihrem Motto treu: «Kein Alkohol (ist auch keine Lösung)».

Weißes Rauschen ist übrigens ein 2009er Riesling trocken, Q.b.A., schnörkellos-knackig mit Trauben-, Apfel- und Aprikosenaromen, 6 Flaschen für 66 Euro ab Weingut. W&G/dpa

Zum Tesch-Riesling Kraut-Wine