News
20. November 2014

Tourismus II Bühlerhöhe bleibt geschlossen

Keine Neueröffnung der Bühlerhöhe 2015

Die für das kommende Jahr geplante Neueröffnung des Schlosshotels Bühlerhöhe ist nach einem Bericht der «Stuttgarter Nachrichten» gescheitert. Das Luxushotel an der Schwarzwaldhochstraße könne frühestens 2016 wieder Gäste empfangen, sagte Hotel-Manager Reto Schumacher.

Gründe für die Verzögerung nannte er nicht. Vor knapp einem Jahr hatte eine internationale Investorengruppe mit Sitz in Kasachstan das Anwesen erworben und einen umfangreichen Umbau zu einem Fünf-Sterne-Hotel angekündigt.

«Bis heute sind noch nicht einmal Pläne vorgelegt worden», sagte der Oberbürgermeister von Bühl, Hubert Schnurr (parteilos). Diese seien aber Voraussetzung für den Beginn des Baugenehmigungsverfahrens, bei dem auch Belange des Naturschutzes zu berücksichtigen seien. Er blicke jeden Tag von seinem Schreibtisch auf die Bühlerhöhe und hoffe weiter, dass dort wieder neues Leben einkehren könne.

Das vor rund 100 Jahren in 770 Metern Höhe erbaute Gebäude war zunächst Offiziersgenesungsheim, dann ein Kurhaus. 1986 erwarb der Unternehmer Max Grundig das Anwesen und ließ es zum Hotel umbauen.

1999 wurde die Bühlerhöhe an den SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp, 2010 dann an den ukrainischen Investor Igor Bakai verkauft. Als dieser den Kaufpreis nicht komplett zahlen konnte, startete ein Insolvenzverfahren, das mit dem Verkauf 2013 abgeschlossen wurde. dpa