BERLIN
21. November 2012

Waldorf Astoria Berlin ernennt Barchef

foto-waldorf astoria

Wieland Hartauer ist Bar Manager in der Lang Bar des Hotels

Mit dem erfahrenen Hotel- und Bar-Fachmann Wieland Hartauer hat General Manager Friedrich W. Niemann eine weitere Schlüsselposition in Sachen Gastronomie und Lifestyle hochkarätig besetzt. Die Eröffnung naht - um den 20. Dezember herum soll es nun losgehen.

Bevor ihn sein Weg in die Hotellerie führte, studierte Wieland Hartauer zunächst Orchestermusik für Violoncello am Leopold Mozart Konservatorium in Augsburg sowie an der Hochschule für Musik in Würzburg, bevor er seine Liebe fürs Hotel- und Barwesen entdeckte. Nach einer Ausbildung zum Hotelfachmann überzeugte er viele Jahre in verschiedenen Luxus- und Designhotels in Europa seine Gäste mit Cocktail Catering und American und Japanese Bartending.

Neues kreatives Spielfeld des 40-jährigen Bartenders wird die Lang Bar sein - benannt nach dem berühmten Filmemacher Fritz Lang, der viele Jahre in Berlin lebte und arbeitete, bevor er 1934 in die USA emigrierte.

Eine Besonderheit im Angebot werden die im Fass oder in der Flasche gereiften Cocktails sein, die in Ihrer Zusammensetzung und Herstellung die Wünsche der Genießer individuell berücksichtigen. Für diesen neuen Trend wird ein Pre-Mixgetränk für einen bestimmten Zeitraum in einem bereits genutzten Fass gelagert und erhält dadurch eine ganz eigene geschmackliche Note. Bei den flaschengereiften Cocktails entsteht das besondere Aroma durch die gemeinsame Flaschenreifung des Pre Mixgetränkes mit verschiedenen Zutaten wie Kräutern.

Das neue Luxushotel ist Teil des Projekts Zoofenster, das den gesamten Westteil der Berliner City aufwerten und beleben wird. Mit 232 Zimmern und Suiten wird das Hotel die ersten 15 Stockwerke sowie die Etagen 22 bis 31 des insgesamt 32-stöckigen Wolkenkratzers aus Naturstein und Glas gleich neben der Gedächtniskirche und dem Kurfürstendamm belegen.