WEIN
07. Januar 2018

Wein des Monats Domaines Lupier El Terroir 2010

Wein des Monats | Domaines Lupier El Terroir 2010

Der Januar: Sommelier Anton Stefanov stellt den Domaines Lupier El Terroir 2010 vor.

Die Geschichte des Guts liest sich wie eine Liebesgeschichte. Eine Liebe zu der Rebsorte Garnacha. Als sich Enrique Basarte, der studierte Agraringenieur und Oenologe und die studierte Ökonomin Elisa Úcar Anfang 2000 bei Chivite kennenlernten, träumten sie einen gemeinsamen Traum: Die Rettung der Garnacha!

Wein des Monats | Domaines Lupier El Terroir 2010

Enrique Basarte und Elisa Ucar haben eine große Leidenschaft für Reben, Boden und Wein. Aus dieser Leidenschaft entstehen unbeschreibliche Weine, die eine Freude für die Sinne sind.

Der Traum wurde wahr. Sie begannen, nach und nach die ältesten Rebstöcke in hohen Berglagen zwischen 400 und 700 m über dem Meeresspiegel zu kaufen, um im fertigen Wein die Vielfalt der Terroirs und der Garnacha-Eigenschaften erlebbar zu machen und als Resultat tiefgründige, schillernde Weine hervorzubringen. Nicht zuletzt vermögen die alten Reben mir einem Durchschnittsalter von über 75 Jahren am Gaumen Geschichten zu erzählen. Eine Liebesgeschichte!

Domaines Lupier El Terroir 2010

Herkunft: Navarra DO, San Martin de Unx, Rebe: 100 % Garnacha, RZ: 2,0 Gramm. Salzig und geschmeidig, schlank und intensiv, sanft und pelzig. Im Glas - tief dunkles Rubinrot mit hellbräunlichen Reflexen.

Erste Nase - er ließ mich gleich an einen Barolo denken, gepaart mit einem gereiften Bordeaux. Intensive Amarenakirsche, Granatapfel und Hauch von fleischigen Nuancen. Weiterhin erinnert er an Lakritz, Mandel, Lorbeer, Salbei - das ganze ummantelt von Vanilletönen.

Zweite Nase - nach dem kräftigen Schwenken entfalten sich Düfte von frischem Streuselkuchen und Butter.

Gaumen - wundervoller Auftakt, der sich sehr intensiv und fruchtbetont präsentiert, gleichzeitig feinkörnige, stabil ausgeprägte Tanine, begleitet von saftiger Säure.

Diese Komponenten verhelfen ihm weiter, um mindestens noch 10 Jahre im Keller zu liegen, damit sein Potential noch besser ausreifen kann. Aber jetzt schon zeigt er eine geniale harmonische Zusammenfügung von Frucht, Säure, Gerbsäure und Holzeinsatz.

Mindestens eine Stunde vor dem Genießen öffnen oder einfach dekantieren.

Auszeichnungen - Guida Penin 93 Pkt., Paker 92 Pkt. - ich würde ihm sogar 95 Pkt. geben, auch wegen seines großen Potentials.

Passend dazu:
BBQ Entrecôte, geräucherte Aubergine, Ribbecker Birne & Rosmarin
oder
Taubenbrust sanft gegart, Erdapfelgratin & geschmorter Rosenkohl
oder
geschmorte Ochsenbacken, Püree von Kidneybohnen & gelbe Beete

Preis: 19,95 Euro brutto EVP

Kontaktdaten:
Weinkontor Freund GmbH, Nienkamp 17, 33829 Borgholzhausen

Anton Stefanov, 0172-2021150, stefanov@weinkontor-freund.de, www.weinkontor-freund.de