WEIN
04. Juni 2017

Wein des Monats Les Cépages Viognier von Gassier

Wein des Monats | 2016 Les Cépages Viognier von Michel Gassier

Der Juni: Sommelier Anton Stefanov stellt den 2016 Les Cépages Viognier VdF von Michel Gassier vor.

Zitat: "A terroir print on a wine is like a musical score and is always deeper, more complex and more interesting than one created by man. The winemaker needs to learn to understand it and nourish it, to let its vibrato resonate through the wine. Later, much like a conductor, the winemaker can give free rein to his creativity through the art of blending." Michel Gassier

Wein des Monats | Les Cépages Viognier von Gassier

Er gehört zu jener neuen, aufgeschlossenen und tatkräftigen Generation Weinmachern, die sich mit Haut und Haar dem Vinifizieren von kompromisslosen Terroir-Weinen verschrieben haben: Michel Gassier! Was er aus den uralten Rebstöcken seiner Region herausholt, das ist einmalig!

Die Weinberge von Michel Gassier liegen unweit der Stadt Nimes, im Herzen der Provence. Michel Gassier hört einer sehr alten Winzerfamilie an, deren Wurzeln bis ins 18 Jahrhundert reichen. In den 80ern verließ Michel seine Heimat und betätigte sich bei einem kleinen Weinhandelshaus in den USA.Wobei er sich seine Zukunft eher dort vorstellte als in seiner Heimat.

Inspiriert durch die Erfolge der kalifornischen Winzer, kehrte Michel Gassier auf das Familienweingut zurück, wo bis dahin nur minderwertige Tafelweine produziert wurden. Mit neuen Anpflanzungen von aromatischeren Rebsorten und Erneuerung der Kellertechnik war Michel einer der Pioniere im Costières de Nîmes.

Der WEIN im Glas! - Absolute Weltklasse u.a. in Betracht auf 0 gr/l RZ-Gehalt.
Robert Parker 2015 = 89 Punkte, Anton Stefanov 2016 = 93 Punkte

Strohgelb mit grünlichen Reflexen.

Erste Nase - buttrig, crémig, laktisch, voller Intensität, erinnert an Galiamelone, Mango & Hauch an Vanille, salziges Popcorn und Bratapfel.

Zweite Nase - erstaunlich frische Aromen, die an Grapefruitzesten und an Meersalzaromen erinnern. Eine Vielfalt, die umhaut. Was sagte meine Frau dazu: "Abartig gut"!

Auftakt: Saftig, voller Schmelz und Crémigkeit, gepaart mit Nussanflügen und Salzigkeit, die für tiefgründige Mineralität sprechen. So lange bleibt selten ein anderer Wein auf der Zunge und im Gedächtnis.

Dazu: Kurz und Lang vom Schwarzfederhuhn, Mandel-Birnen-Risotto & leicht karamellisierte Pastinake oder Gebratener Steinbutt in Safransud, Quittengraupen & Urkarotte

Preis: 9,95 € netto pro Flasche EVP

Hier Michel Gassier LIVE:

Kontaktdaten

Weinkontor Freund GmbH
Nienkamp 17
33829 Borgholzhausen
Anton Stefanov
0172-2021150
stefanov(at)weinkontor-freund.de

www.weinkontor-freund.de